1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Mehr Möglichkeiten für Künstlerinnen

Erstellt:

Von: Peter von der Beck

Kommentare

Künstlerinnen hängen ihre Werke im Neuenrader Kunstfenster auf.
Künstlerinnen hängen ihre Werke im Neuenrader Kunstfenster auf. © von der Beck, Peter

Neuenrade – Die Neuenrader Kunstszene ist mit dem Kunstfenster Alte Apotheke an der Ersten Straße zweifellos bereichert worden. Das bezeugt sicher die Resonanz auf die bisherigen Künstlerinnen und einen Künstler.

Da kann sich das Kulturforum Neuenrade glücklich schätzen, dass das Kunstfenster (neuerdings Heimatpreisträger) wie die Stadtgalerie nun auch offiziell zur Abteilung Bildende Kunst unter Leitung von Irmhild Hartstein gehört. Nun können auch für Zuwendungen im Zusammenhang mit dem Kunstfenster Spendenquittungen ausgestellt werden.

Belegungsplan steht in den Grundzügen

Auch der Belegungsplan für das kommende Jahr in den beiden Einrichtungen steht in den Grundzügen schon. Es gibt aber noch eine Reihe von nicht besetzten Zeitfenstern. Erste Künstler haben sich bereits bei Irmhild Hartstein angemeldet. Die Reihenfolge der Ausstellungen könnte sich allerdings noch ändern.

„Wir planen für 2022 neun oder zehn Ausstellungen,“ sagt Irmhild Hartstein. So seien in der Stadtgalerie für 2022 wieder zwei Ausstellungen geplant. „Im Frühjahr ist die Künstlerin Brigitte Schulte aus Wurster Nordseeküste mit Malerei und Skulptur in der Stadtgalerie zu Gast. Und für den Herbst sind zwei Künstler im Gespräch: ein Druckgrafiker aus Leipzig und auch ein Fotograf aus dem Saarland.

Frauen dominieren Kunstszene

Die im Kunstfenster Alte Apotheke vorgemerkten Künstler und Veranstaltungen: Bis 31. Januar sind noch die Lichtobjekte von Neele Steinhoff zu sehen (wir berichteten). Am Sonntag, 30. Januar gibt es dann zunächst einmal Musik: Martina Kluge gibt ein Harmonika-Konzert.

Simone Froehler, Jette Flügge, Anja Horner, Rose Alkhaled, Christiane Heller

Simone Froehler aus Herscheid wird vom 2. bis 21. Februar im Kunstfenster ausstellen (www.simone-froehler.de). Von ihr wird es Videos und Collagen geben,

In der Zeit vom 24. Februar bis 17. März ist Jette Flügge aus Iserlohn dabei (wwwjette fluegge.de). Sie präsentiert Grafiken, Zeichnungen und Collagen.

Anja Honer zeigt ihren Kunst vom 17. März bis 8. April. „Raku-Brand – Skulpturen/Gefäße“ präsentiert sie dem Publikum. (trenoh@web.de/messenger)

Vom 2. bis 27. Mai wird Rose Alkhaled (rosealkhaled@gail.com) mit Claudia Ackermann (ackiart@web.de) an der Ersten Straße ausstellen. Zu sehen gibt es Objekte und Malerei.

Einige Künstler haben für den Herbst zugesagt. Christiane Heller aus Gevelsberg (www. christiane-heller.de) stellt vom 11. bis 28. Oktober Malerei, Zeichungen Collagen und Hochdrucke aus.

Es gibt also noch eine ganz Reihe freier Termine im Sommer und Spätsommer. Auch Ende 2022 ist sicher noch die eine oder andere Woche zu haben. Dabei besteht durchaus auch die Möglichkeit, Literatur im Kunstfenster ein Forum zu geben

Nähere Informationen

Weitere Informationen zu Ausstellungsmöglichkeiten und -terminen sowie freien Zeiten gibt es bei Irmhild Hartstein. Sie ist zu erreichen per E-Mail an mail@kunstwerkstatt-neuenrade.de oder telefonisch unter der Rufnummer 0151 11 24 27 34.

Auch interessant

Kommentare