Konstituierende Sitzung

Das sind die neuen Ortsvorsteher: So hat der Stadtrat gewählt

Der Neuenrader Bürgermeister Antonius Wiesemann (CDU) wird vom Altersvorsitzenden Winfried Jaeger (FWG) vereidgt.
+
Bürgermeister Antonius Wiesemann (CDU) wird vom Altersvorsitzenden Winfried Jaeger (FWG) vereidgt.

Neuenrade - Auftakt zur neuen Legislaturperiode: Winfried Jaeger (FWG) aus Affeln oblag es mit seinen 70 Jahren als Altersvorsitzenden den gewählten Bürgermeister Antonius Wiesemann für die neue Legislaturperiode zu vereidigen. Im Kaisergartensaal herrschte zur Sitzung trotz des Vermummungs - und Abstandsgebotes eine getragene Atmosphäre.

Jaeger nahm die Stimmung auf, würdigte die Vereidigung als „wichtigen demokratischen Akt“ und gleichzeitig in diesen Zeiten „als wichtiges Stück Normalität“. Bürgermeister Wiesemann wurde der Situation mit klar und deutlich vorgetragener Eidesformel gerecht. Er erhielt von den Fraktionsvorsitzenden Blumen, Geschenke und nette Wort.

Ehrenamtliche Bürgermeisterin und ehrenamtlicher Bürgermeister

Gewählt wurden an diesem Dienstag in schriftlicher und geheimer Wahl auch Marcus Dunker (CDU) zum stellvertretenden ehrenamtlichen Bürgermeister und Ulrike Wolfinger (SPD) zur zweiten stellvertretenden Bürgermeisterin. Per Handzeichen und in offener Abstimmung wurden auch Ludger Stracke (CDU) zum Ortsvorsteher Küntrops, für Affeln Stefan Kemper (CDU), für Altenaffeln Frank Voß (CDU) und für Blintrop Jochen Sasse (CDU) gewählt.

Wichtige Weichenstellungen erforderlich

Das Ausschussgefüge bleibt im Grundsatz erhalten. Hinzu kommt nun ein neuer Ausschuss für Umweltschutz, Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Forsten unter Vorsitz der CDU.

Die Ortsvorsteher Ludger Stracke (Küntrop), Frank Voß (Altenaffeln), Jochen Sasse (Blintrop) und Stefan Kemper (Affeln) wurden in der konstituierenden Ratssitzung gewählt.

Diese grundlegende Sitzung zum Auftakt der neuen Wahlperiode macht den Rat und die Verwaltung arbeitsfähig. Bürgermeister Wiesemann sagte dazu: „Es müssen bald wichtige Weichen gestellt werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare