Sommerferien

Mottowochen beim Ferienspaß

Rauhaardackelhündin Baja beschnuppert die Objekte die ihr Herrchen, Förster Frank Bossung, als Anschaungsmaterial für seinen Besuch beim Ferienspaß mitgebracht hat.
+
Rauhaardackelhündin Baja unterstützt die Kinder beim Ferienspaß.

Neuenrade - Der Ferienspaß in Neuenrade ist für die Kinder spannend und lehrreich. Die Kinder können ihre Kreativität ausleben und haben viel Bewegung.

Frank Bossong und seine kleine, kurzbeinige Rauhaardackelhündin haben die volle Aufmerksamkeit der Kinder: Der Förster hält das abgeworfene Gehörn des Rehbocks in die Höhe, und die Kinder wissen schon, dass die männlichen Rehe mit ihren Geschlechtsgenossen kämpfen und auch warum. Ein Junge ist gut informiert und formuliert es romantisch. „Die kämpfen, um eine Liebe zu gewinnen.“

Das ist sicher nicht falsch. Bossong bestätigt, dass Rehböcke untereinander kämpfen, um ein Revier mit Rehen allein für sich beanspruchen zu können – was am langen Ende der Fortpflanzung diene.

Kinder bringen viel Vorwissen mit

Der Revierförster für Neuenrade hat noch mehr mitgebracht, diverse Pflanzenteile, darunter ein Fichtenrindenstück, auf der deutlich die Fraßgänge der Borkenkäfer zu sehen sind. Die Kinder sind aufmerksam. Sie sind nicht nur an dem Thema Natur interessiert, sondern bringen auch schon Vorwissen mit. Für Kurzweil sorgt auch die Rauhaardackelhündin, die gerne mal an dem großen Rindenstück knabbert.

Bossong ist kurzfristig im Rahmen des Ferienspaßes Neuenrade eingesprungen. Weil es regnet und es gewittern könnte, wurde die informative Runde kurzerhand ins Jugendzentrum verlagert.

Hier hat Vanessa Rohrmann die Leitung. Die 26-jährige mit Master in Sozialarbeit ist seit April neu im Team der Neuenrader Jugendarbeit.

Das Ferienprogramm für die Sechs- bis Zwölfjährigen unter ihrer Regie ist ausgewogen, kommt dem Bewegungsdrang der Kinder genauso entgegen, wie ihrer Kreativität oder der natürlichen Wissbegier.

Kleine Ausstellung geplant


Neuenrader Institutionen wie die Kiku leisten dabei ebenso ihren Beitrag wie Angebote im Jugendzentrum (Filzblumen) oder der Bücherei. Am Montag konnten sich die Kinder mit der Insektenwiese neben der Bücherei befassen. Bleibt ein Hinweis: Die Werke, die in der Kiku entstehen, werden noch im Rahmen einer kleinen Ausstellung präsentiert.

„Jede Ferienspaß-Woche steht unter einem anderen Motto“, sagte Vanessa Rohrmann. In dieser ersten Wochen geht es um das Thema Natur, in der zweiten Woche befassen sich die Kinder mit Wasser, die dritte Woche ist dem Mittelalter gewidmet. Unter anderem nehmen die Kinder an einer Stadtführung teil. Dann ist erst einmal Pause und in der sechsten Ferienwoche befassen sich die Kinder mit Märchen.

Los geht es generell beim Ferienspaß um 7.30 Uhr, Feierabend ist um 13.30 Uhr. Mit inbegriffen sind Frühstück, Mittagessen und Getränke für die Kinder.

Kletterpark, Phänomenta und Landart

Natürlich gibt es auch wieder ganztägige Ausflüge, sie gehören in Neuenrade mittlerweile zum Ferienspaßstandard. Immer donnerstags sind die Kinder unterwegs: Sie tummeln sich in dieser Woche in der Kletterhalle auf Rosmart, in der kommenden Woche fahren sie zur Phänomenta in Lüdenscheid, in der dritten Ferienwoche besuchen sie die Dechenhöhle. Die Ferienspaßwoche in der sechsten Ferienwoche hat ebenfalls einen Höhepunkt. Die Arche Noah aus Menden veranstaltet mit den Kindern „Landart“.

Zwei Honorarkräfte, Daria Hülsmann und Bettina Hülsberg, unterstützen während des Ferienspaßes die Leiterin Vanessa Rohrmann bei der Betreuung der angemeldeten Kinder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare