Deckenerneuerung: Mühlenstraße gesperrt

+
Die Mühlenstraße ist derzeit gesperrt.

Affeln - Um die Fahrbahndecke der Mühlenstraße (K 28) zwischen der Einmündung am Schiebergweg und der Einmündung K 27 (Affelner Mühle) erneuern zu können, ist eine Vollsperrung erforderlich.

Seit Dienstag ist die Straße gesperrt, eine Umleitungsstrecke über Altenaffeln ausgeschildert. 

Begründet wird die Vollsperrung im rund 400 Meter langen Baustellenabschnitt vom Landesbetrieb Straßen.NRW mit der zu geringen Straßenbreite, so dass der Verkehr nicht einspurig an den Baustellenbereichen vorbeigeführt werden könne. 

Seit Dienstag ist die alte Asphaltschicht von den Mitarbeitern des beauftragten Unternehmens bereits abgefräst worden. Der neue Asphalt soll in einer Dicke von vier Zentimetern aufgebracht werden. 

An einer besonders schadhaften Stelle muss nach Angaben des Landesbetriebs die gesamte Asphaltbefestigung erneuert werden. Der Straßenrand soll mit Kaltasphalt an die Fahrbahn angeglichen werden. Verlaufen die Arbeiten im Zeitplan, könne der gesperrte Abschnitt am 14. April wieder freigegeben werden. 

Die Baumaßnahme, die der Landesbetrieb im Auftrag des Märkischen Kreises durchführen lässt, soll voraussichtlich Kosten in Höhe von 52 000 Euro verursachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.