Unterstützung für Behinderte

+
Daniel Madzirov war zu Gast in einer mazedonischen Rehabilitationseinrichtung für Menschen mit Behinderung.

Neuenrade/Strumica - Seit Jahren engagiert sich Daniel Madzirov, Tennislehrer und -trainer beim TuS Neuenrade, mit der Abteilung des Vereins aus der Hönnestadt humanitär in Mazedonien.

 Wie Madzirov, dessen Familie selbst aus dem Balkanland stammt, kürzlich mitteilte, war er rund um den Jahreswechsel zuletzt vor Ort, um die Bewohner einer Rehabilitationseinrichtung für Menschen mit Behinderungen in dem zur Stadt Strumica gehörenden Dorf Bansko mit Neujahrspaketen und einem großen Abendessen zu verwöhnen.

Die Neujahrspakete seien mit Süßigkeiten gefüllt und gehörten in der Region zum Brauchtum, erläuterte Madzirov im Gespräch mit unserer Redaktion. Insgesamt habe die Aktion, die der angehende Lehrer für Deutsch und Sozialwissenschaften im Heimatland seiner Familie durchführte, einen Umfang von etwa 500 Euro gehabt. Bis Mitte Januar sei er bei den rund 70 Bewohnern in der Einrichtung zu Besuch gewesen – und die Freude über die Begegnung und die gemeinsame Zeit war dem Vernehmen nach auf beiden Seiten gleich groß. „Denen geht es nicht so gut wie uns“, verweist der 29-Jährige, der vor Ort von seiner Mutter Snezana tatkräftig unterstützt wurde, auf die teils problematischen Lebensumstände der Mazedonier.

 Für die Bewohner der Einrichtung stehen laut Madzirov nur zwei bis drei Betreuer zur Verfügung, deren Qualifikation überdies nicht mitteleuropäischem Standard entspreche. Madzirov hofft, dass in diesem Jahr auch wieder das Benefiz-Turnier auf der Anlage des TuS zustande kommt. 2014 und 2015 hatte die Tennis-Abteilung aus der Hönnestadt unter Federführung des Trainers jeweils ein hochklassig besetztes Teilnehmerfeld zusammengestellt. Unter anderem standen Spieler aus dem mazedonischen Daviscup-Team auf dem Feld.

Bei der Erstauflage vor drei Jahren kam ein Erlös von 1 200 Euro zusammen, 2015 waren es gar 1 800 Euro. Mit dem Geld wurden ebenfalls Projekte in Mazedonien angeschoben. Sollte das Turnier im Frühjahr zustande kommen, möchte Madzirov in dem südosteuropäischen Land erneut eine Aktion auf die Beine stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare