1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Damit das Geld nicht einfach verheizt wird: „Spa(r)ziergänge“ in Neuenrade

Erstellt:

Von: Markus Wilczek

Kommentare

Mit dem Angebot der Thermografierundgänge möchte die Verbraucherzentrale energetische Schwachpunkte an den Häusern aufzeigen.
Mit dem Angebot der Thermografierundgänge möchte die Verbraucherzentrale energetische Schwachpunkte an den Häusern aufzeigen. © VZ NRW

Schlecht gedämmte Stellen am Haus? Wärmebrücken? Was man sonst vielleicht nur fühlt, macht die Verbraucherzentrale NRW sichtbar: Sie bietet für Neuenrade sogenannte Thermografie-Spaziergänge an.

Um dieses Angebot wahrnehmen zu können, müssen sich fünf (oder mehr) Hausbesitzer in einem Wohnviertel zusammenfinden. Energieberater Helge Pfingst macht bei den abendlichen „Spa(r)ziergängen“ einfache Thermografien von den Eigenheimen und zeigt, wie die Bilder auf energetische Schwachpunkte hinweisen.

„Thermogramme verleiten allerdings auch schnell zu Fehldeutungen und sollten deshalb immer von Fachleuten interpretiert
werden“, erklärt Pfingst. Hausbesitzer können sich ab sofort bewerben per E-Mail an luedenscheid.energie@verbraucherzentrale.nrw oder unter Tel. 02351/795007.

Es muss dunkel und nicht zu kalt sein

Sobald sich fünf Hausbesitzer in einem Wohnviertel gemeldet haben, plant die Verbraucherzentrale einen Spaziergang und veröffentlicht diesen, sodass weitere Interessierte mitgehen können. Die Thermografierundgänge werden nach Einbruch der Dunkelheit stattfinden. Damit Energieberater Pfingst mit der Wärmebildkamera optimale Bilder erstellen kann, darf es außerdem nicht regnen und maximal fünf Grad sein. Es gilt die 3G-Regel.

Weitere Infos unter Tel. 02351/3795007, sowie bei der Energieberatungsstelle Lüdenscheid, Altenaer Straße 5.

Auch interessant

Kommentare