Dachdecker stürzt in die Tiefe: schwer verletzt

NEUENRADE ▪ Schwere, aber offenbar nicht lebensgefährliche Verletzungen hat am Dienstagmorgen ein 17-jähriger Dachdecker aus Werdohl bei einem Einsatz in Neuenrade erlitten. Der junge Mann war gegen 11 Uhr auf einem schneebedeckten Dach zuerst auf der Dachschräge bis zur Dachrinne gerutscht und dann drei Meter in die Tiefe gestürzt. Der 17-Jährige zog sich nach Angaben eines Polizesprechers mehrere schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Bochum geflogen. ▪ -ka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare