1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Cover-Band Maniac sorgt für den „Rock im Dorf“

Erstellt:

Von: Michael Koll

Kommentare

Christian Stein (3. v. r.) hatte beim Kegeln eine Idee, die nun mit Hilfe von Schützenbruderschaft und SSV Küntrop Realität wird.
Christian Stein (3. v. r.) hatte beim Kegeln eine Idee, die nun mit Hilfe von Schützenbruderschaft und SSV Küntrop Realität wird. © Michael Koll

Eine große Sause, um nach Corona endlich wieder die sprichwörtliche Sau fliegen zu lassen: Das schwebte den Mitgliedern des Kegelclubs „Die Ballermänner“ vor.

Küntrop – Es sollte eine Party von Küntropern für Küntroper werden – ein Abend, der Geld für die Aktiven im Dorf einbringt und ebenso ein Abend, der etwas anderes bietet als die Traditionsveranstaltung „Mein Dorf tanzt“.

Bald war das Motto „Rock im Dorf“ geboren. Da einer der Ballermänner Christian Stein ist, war die Küntroper Schützenbruderschaft, deren Vorsitzender und ehemaliger König Stein ist, im Handumdrehen der Verein, der sich der Idee annahm. Und die Bruderschaft beantragte kurz darauf auch erfolgreich Mittel aus dem Landes-Förderprogramm „Neustart miteinander“.

Der Plan wurde in Windeseile so groß, dass die Schützen froh waren, dass sie alsbald auch Unterstützung von Kräften des SSV Küntrop bekamen. Denn mit der bundesweit wie auch im angrenzenden Ausland bekannten Cover-Band Maniac, die aus dem Paderborner Raum stammt, hatten sie einen Top-Act verpflichtet, der für eine volle Schützenhalle sorgen soll, wenn es am Samstag, 22. Oktober, gilt, den Küntropern ordentlich Rockmusik-Klänge auf die Ohren zu geben.

Die engagierte Band, so liest Initiator Christian Stein von deren Homepage vor, verspricht „das Beste aus 50 Jahren Musikgeschichte“. Dabei böten sie „Interpretationen bekannter Hits mit einer eigenen Note, ein Erlebnis der besonderen Art, welches auch visuell begeistert“.

Einlass in die Schützenhalle wird an dem Samstag ab 19.30 Uhr sein – allerdings nur ab 18 Jahren. Um 21 Uhr steigen die Livemusiker erstmals auf der Bühne. „Sie werden drei Mal eine Stunde lang rocken“, kündigt Mit-Organisator Stein an. Vor und nach dem Auftritt sowie in den Pausen werden die Maniacs das Feiervolk zudem mit Hits aus der Konserve unterhalten.

Vor der Schützenhalle wird dann ein Wagen der Küntroper Pizzeria stehen, damit in dieser Nacht niemand hungrig bleiben muss. In der Halle werden die Durstigen mit Bier, Longdrinks und Nicht-Alkoholischem versorgt – „und zwar zu fairen Preisen“.

Tickets für die Rock-Party gibt es bei den Vorständen von St.-Sebastian-Schützenbruderschaft und SSV Küntrop sowie über einen QR-Code, der auch auf den Plakaten abgedruckt ist. Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf zehn und an der Abendkasse zwölf Euro.

Auch interessant

Kommentare