Cote d’Azur-Feeling unter strahlend blauem Himmel

+
Den musikalischen Auftakt auf der Landesgartenschau machten am Samstag das Akkordeonorchester und das Blechbläser-Ensemble brassgang mark I. ▪

NEUENRADE/HEMER ▪ Die Sonne lachte am Wochenende von einem wolkenlosen Himmel – rund 21 000 Besucher genossen diese goldenen Oktobertage auf der Landesgartenschau in Hemer. Mittendrin waren, als Gute-Laune-Macher, Neuenrader Musikgruppen, die den Besuchern kurzweilige Momente bescherten.

Den Auftakt machten am Samstag das Akkordeonorchester und das Blechbläser-Ensemble brassgang mark I, beide unter der Leitung Michael Baasners. Rappelvoll war es auf dem großen Platz vor dem Café Flora. Entspannt lauschten die Gäste unter Palmen, ob des strahlend blauen Himmels und der wärmenden Sonnenstrahlen Cote d’Azur-Feeling verspürend, den Klängen der Musiker.

Das Akkordeonorchester wartete vornehmlich mit Unterhaltungsmusik auf. Stücke wie Horst Jankowskis Ohrwurm „Eine Schwarzwaldfahrt“ oder ein Medley mit den größten Hits der legendären Rock-Pop-Band Supertramp fehlten ebenso wenig wie deutsche Popmusik à la Drafi Deutscher. Swing orientierte Originale sowie alte Musik präsentierte das Blechbläser-Ensemble in Philip Jones-Besetzung.

Vornehmlich Stücke des englischen Komponisten Chris Hazell aus der Contemporary-Epoche verwöhnten die Ohren der Zuhörer. Aber auch gemeinsame Stücke wurden dargeboten wie „Yellow Submarine“ von den Beatles, die „Blue Ridge Saga“ von Swearingen oder als Höhepunkte unter dem Titel „TV-Kultabend – Pop- und Filmhits“ ein Potpourri von Ohrwürmern wie Intro-Musiken aus Derrick, Lindenstraße, Wetten Dass, Traumschiff oder Tagesschau. Äußerst spielfreudig präsentierten sich die Neuenrader und wurden mit lang anhaltendem, anerkennenden Beifall belohnt.

Etwas besinnlicher ging es am Sonntag auf der Hönnetalbühne zu. Der 30-stimmige Shalomchor der katholischen Kirchengemeinde St. Maria Heimsuchung unter der Chorleitung von Marcel Buckert lud die Besucher zum Lauschen oder auch zum Mitsingen ein. Stimmgewandt sangen sich die Neuenrader, deren Repertoire ursprünglich neues geistliches Liedgut umfasst, in die Herzen der Zuhörer und begeisterten auch mit weltlichen Texten wie „Wind of Change“ von den Scorpions, „Ihr von Morgen“ von Udo Jürgens, Peter Maffays „Nessaja“, „The Lion sleeps tonight“ oder dem Earth-Song von Michael Jackson. Gruppengymnastik, präsentiert am Nachmittag vom Rehasportverein Neuenrade, rundete die Präsentation der Vereine ab. ▪ toe

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare