Erzieherin berichtet

Vorschulkinder zurück in der Kita: So liefen die ersten Tage

+
Die Vorschulkinder sind seit Donnerstag zurück in der Kita.

Zwölf Vorschulkinder – oder „Schulhüpfer“, wie sie Erzieherin Antje Niggemann liebevoll nennt – dürfen seit Donnerstag wieder die Waldgruppe der Kita „Villa mittendrin“ besuchen.

„Die Kinder sind froh, dass sie sich endlich wieder haben“, sagte Niggemann. „Sie brauchen ihre Freunde und die gemeinsame Zeit.“ So tobten sich die Jungen und Mädchen am Donnerstag und Freitag erst einmal ausgiebig auf dem Gelände der Waldgruppe aus. 

Es schien so, als holten sie nach, was in den vergangenen Wochen nicht möglich war. Während die einen Dreirad-Rennen gegeneinander fuhren und Kräftemessen mit Holzstücken veranstalteten, die sonst als Sitzgelegenheiten dienen, nutzen die anderen die Zeit, um Holzuntersetzer für ihre Trinkflaschen zu basteln, auf denen ihr Name steht. 

Coronavirus in Neuenrade: Maßnahme zur Sicherheit

Eine kleine Maßnahme für die Corona-Sicherheit, denn so sollen die Flaschen nicht mehr verwechselt werden. Bei aller Freude und der positiven Atmosphäre, ist in der Waldgruppe aber auch Raum für ernstere Gespräche. „Wir wollen die Kinder auch in ihrer Gefühlswelt abholen“, sagte Niggemann. Denn natürlich mache so eine Situation etwas mit den Kindern. „Da muss man auch mal sagen dürfen wie doof das Coronavirus ist, und seinen Sorgen Ausdruck verleihen.“

Mehr zum Coronavirus und den Auswirkungen auf die Region lesen Sie im MK-Liveticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare