Eingeschränkter Betrieb

Zweites Bad in der Region öffnet: Bald kann im Freibad Friedrichstal wieder geplanscht werden

+
Das Freibad Friedrichstal öffnet am Pfingstwochenende. So voll wie auf diesem Foto aus dem Vorjahr, darf es dann aber nicht werden.

Neuenrade – Nach dem Freibad in Herscheid, das bereits am Freitag seinen Betrieb wieder aufnimmt, öffnet mit dem Freibad Friedrichstal am Pfingstsonntag, 31. Mai, das zweite Freiluft-Schwimmbad in der Region für Besucher.

„Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Auflagen, Einschränkungen und Empfehlungen ist jedoch gegenüber den sonstigen Jahren nur ein sehr eingeschränkter Badebetrieb möglich“, teilte die Stadt Neuenrade mit. 

Coronavirus in Neuenrade: Konzept erstellt

Die Stadtverwaltung habe neben einem Hygieneplan auch ein Betriebskonzept erstellt, das dem Neuenrader Ordnungsamt und dem Gesundheitsamt des Märkischen Kreises habe vorgelegt werden müssen.

Am Freitag öffnet das Freibad in Herscheid - ebenfalls unter strengen Auflagen.

Mehr zum Coronavirus und den Auswirkungen auf die Region lesen Sie hier im MK-Liveticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare