Spendenaufruf

Corona bedroht die Existenz: Eltern wollen Mitmach-Zirkus retten

Bei der Zirkus-Arbeit entwickeln Kinder ihre Talente.
+
Bei der Zirkus-Arbeit entwickeln Kinder ihre Talente.

Kein Zweifel: Der „Circus Rondell“ hat Neuenrader Grundschülern und Eltern nicht nur viel Freude gemacht, sondern vor allen Dingen das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt und den sozialen Zusammenhalt in den Grundschulklassen verbessert.

Eltern, Großeltern und Verwandte erlebten bei den Zirkusvorstellungen, in denen ihre Kinder und Enkel die Hauptrolle spielten, eine Show mit Akrobaten, Dompteuren, Jongleuren und Clowns. Sie sahen dabei, wie aus schüchternen Grundschülern selbstbewusste Kinder wurden. Vor diesem Hintergrund ist die Arbeit von „Circus Rondell“ schon lobenswert. Das wissen auch die beiden Vorsitzenden der Fördervereine von der Burgschule (Katja Kinkel) und von der Altenaffelner Dependance (Melanie Klüppel).

Doch dem Zirkus geht es wegen Corona schlecht. Die Pandemie hat auch den Zirkuskünstlern die Verdienstgrundlage entzogen. In Absprache mit der Schulleitung haben Kinkel und Klüppel eine Spendenaktion gestartet, um den Circus Rondell zu unterstützen und beim Überleben zu helfen – auch damit der Zirkus 2023 wieder mit den Schülern Zirkusvorstellungen erarbeiten kann.

Einnahmen nahezu komplett weggebrochen

Ob Feuerschlucker, Dompteure oder Akrobaten – das Team vom Circus Rondel verstehe es, „das Optimum aus den Kindern“ heraus zu holen. „Lasst uns gemeinsam dem Circus Rondel helfen“, heißt es in dem Appell. Man verweist noch einmal auf die Hintergründe und wirbt um Verständnis für die Künstler: „Seit dem ersten Lockdown im März 2020 sind die Einnahmen beim Circus Rondel nahezu komplett weggebrochen, aber die monatlichen Fixkosten sind geblieben.“

Der Circus Rondel sei nicht irgendein Zirkus, sondern eben ein Kinder-Mitmach-Zirkus. Die Truppe um Familie Ortmann sei schon in der siebten Generation im Geschäft und begeistere Kinder, Eltern und Lehrer mit Stimmung, Herz, Hingabe und Professionalität. Auch in Neuenrade sei Rondell regelmäßig aktiv. Alle vier Jahre besuche der Kinder-Mitmach-Zirkus den Grundschulverbund Neuenrade-Altenaffeln im Rahmen einer Projektwoche.

Spenden sind möglich auf die Konten der Stadt

Wer Circus Rondell unterstützen möchte, kann Geld spenden und dazu die Konten der Stadt Neuenrade nutzen: Volksbank in Südwestfalen, IBAN: DE47 4476 1534 0013 5554 01 oder Vereinigte Sparkasse im MK, IBAN: DE79 4585 1020 0093 0000 65, mit dem Verwendungszweck: Circus Rondel und der Bitte um Ausstellung einer Spendenquittung. Alternativ schlagen die Verantwortlichen vor, könnten die Eltern auch einen Umschlag mit Bargeld zur nächsten Materialausgabe mitbringen – die Lehrer seien informiert. Der Förderverein will die Spenden dann gebündelt an die Zirkusfamilie übergeben.

Wer will, kann den Zirkus auch durch den Besuch einer Online-Vorstellung unterstützen, am 9. und am 13. Mai. Tickets gibt es unter www.home-circus.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare