Chorgemeinschaft wählt erstmals einen Jugendwart

Der Vorstand ehrte die weißen Raben. Insgesamt sieben Sängerinnen und Sänger wurden ausgezeichnet.

ALTENAFFELN ▪ Über eine herausragende Beteiligung freute sich Martin Krippendorf, Vorsitzender der Chorgemeinschaft Altenaffeln, während der Jahreshauptversammlung am Samstagabend in der Gaststätte Henblas in Altenaffeln.

„Ein Spiegelbild der Situation und positiven Entwicklung im Verein“, drückte sich Krippendorf aus. Im Gegensatz zu vielen anderen Chören lockt die Chorgemeinschaft auch junge Menschen an. „Wir haben eine gesunde Mischung aus erfahrenen und jungen Sängern. Die Altersspanne reicht aktuell von 16 bis 81 Jahren. 2009 haben wir fünf neue Mitglieder begrüßt, 2010 sind drei weitere zur Chorgemeinschaft gestoßen und seit Jahresbeginn liegen mir schon wieder zwei Anmeldungen vor“, sagte der Vereinsvorsitzende mit stolzem Unterton und lädt bei dieser Gelegenheit Interessierte zur wöchentliche Probe in das Bürgerhaus ein. Dementsprechend fielen sowohl das Jahresresümee des Vorsitzenden als auch das des Chorleiters absolut positiv aus. Während sich Krippendorf in seinem Jahresrückblick vor allem auf die allgemeine Entwicklung bezog, ging Chorleiter Marcel Buckert auf die musikalischen Fortschritte innerhalb der Chorgemeinschaft ein. Buckert, der den Chor am 1. März 2010 übernahm, sprach von einer vielversprechenden Tendenz und zeigte sich durchaus zuversichtlich, die noch vorhandenen Lücken in diesem Jahr schließen zu können. Obwohl die Chorgemeinschaft regelmäßig zu Konzerten eingeladen wird, beschränkt sich der Verein auf eine Handvoll Auftritte pro Jahr. „Darauf bereiten wir uns dann intensiv und gewissenhaft vor, damit wir garantiert gute Leistungen erbringen können“, erklärte der Vereinsvorsitzende, warum der Chor nur an Sängerfesten im März, Mai und September teilnehmen möchte. Im Vorstand tauschten am Samstagabend zwei Personen ihre Posten. Klaus Dieter Braun trat nach zwölf Jahren vom Amt des 1. Kassierers zurück und rückte ins zweite Glied. Die bisherige 2. Kassiererin Elisabeth Rath trägt zukünftig die Hauptverantwortung für die Kasse. Den Posten des 2. Schriftführers ließ der Vorstand nicht neu besetzen. „Uns war das Amt eines Jugendwartes wichtiger, um den vielen Jugendlichen im Verein gerecht zu werden“, begründete Krippendorf die Einführung dieses Amtes. Michael Schmidt kümmert sich fortan um die Belange des Sängernachwuchses. Ludwig Michels ließ sich anschließend im Amt des 1. Beisitzers bestätigen. Als Weiße Raben ehrte der Vorstand Hanna Rath, Hildegard Krippendorf, Irmgard Müller-Lohmann, Andreas Mrowinski, Martin Krippendorf und Stefan Schulte-Bröker. ▪ maj

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare