Chor sorgt für Gänsehaut

+
Wussten nicht nur akustisch zu überzeugen: Mit verschiedenen Choreografien begeisterten die Mitglieder des Mädchenchores Cantata ihr Publikum.

NEUENRADE ▪ „Friends“ lautete das Motto des Konzertes, zu dem der Mädchenchor Cantata Garbeck am vergangenen Samstag in den Kaisergarten Neuenrade eingeladen hatte.

Vor vollem Hause überzeugten die Nachwuchssängerinnen mit ihrem harmonischen Gesang und einer guten Stückauswahl.

Die 30 jungen Damen im Alter von 14 bis 21 Jahren wussten allerdings nicht nur akustisch zu überzeugen. So präsentierten die jungen Sängerinnen zu einigen Liedern auch Choreografien.

Unter der Leitung von Dirigent Hadewich Eggermont präsentierte der Mädchenchor einen bunten Mix an Musikstücken. Songs von Rammstein standen am Samstag ebenso auf dem Programm wie auch einige Lieder aus dem französichen Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“. Auch bei einigen Titeln von Radiohead zeigten die Mädchen ihre vielfältigen Gesangskünste.

„Rammstein – das passt doch perfekt zu einem Sauerländer Mädchenchor“, betonte die Sängerin und Moderatorin des Konzertabends, Johanna Schipanski, im Kaisergarten. Mit dem Lied „Engel“ der Rockband, sorgte der Chor aus Garbeck für faszinierte Gesichter und reichlich Gänsehaut im Publikum. Als Solistin brillierte Anna Schulte. Bei den Musikstücken aus „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ saß jeder Ton.

Natürlich durfte das Stück „Hungriges Herz“ von Mia nicht fehlen. Am Klavier wurde der Mädchenchor Cantata von Diede Slembrouck begleitet. ▪ romi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare