Charity-Lauf: Bewegen um etwas zu bewegen

+
Bürgermeister Klaus Peter Sasse überreichte „eine bescheidende Unterstützung“ an Organisator Charly Weiper (rechts). Einige Stunden pausierten die Läufer mit ihrem Wohnwagen an der Villa am Wall. ▪

NEUENRADE ▪ Fünf Länder, 60 Tage, 1746 Kilometer und Spenden in Höhe von 80 000 Euro – Charly Weiper hat sich mit einem Charity-Lauf von Havixbeck nach Srebrenica ein Mammutprojekt vorgenommen.

„Ich will an meine Grenzen gehen. Ich will mich bewegen um etwas zu bewegen“, sagt der 55-Jährige. Mit seiner Aktion will er ein Zeichen setzen gegen das Vergessen, erinnern an die unfassbaren Kriegsverbrechen im Kosovo und gleichzeitig eine Brücke bauen zwischen den Völkern. Er will zeigen, dass jeder etwas bewirken kann. „Dinge wie, da muss die Politik mal wieder was machen, kann ich nicht hören – wir schieben in unserer Gesellschaft alles von uns und registrieren dabei nicht das Leid – gegen das wir etwas tun können. Auch wenn es nur ein Stück ist“, meint Weiper. Der Friseurmeister hat sein „Stück“ vor einigen Jahren gefunden. Bei einem Kongress lernte er ein Mitglied eines Hilfsvereins für den Kosovo kennen. Ein Thema, dass ihn nicht wieder loslassen sollte. Er überlegte und fasste den Entschluss einen Spendenlauf zu initiieren. Mit dem gesammelten Geld will er eine Klinik für traumatisierte Menschen unterstützen. 80 000 Euro sind sein großes Ziel.

Gestern Vormittag traf er und seine Läufer von Kesbern kommend in Neuenrade ein. An der Villa am Wall begrüßte sie ein Komitee, das die Läufer mit Getränke, Äpfel, Bananen, Traubenzucker und Mettwürstchen versorgte. Dafür sorgte die Stadt in Kooperation mit dem Kaufpark, der Metzgerei Middendorf und der Apotheke Dr. Sven Simons. Dort überreichte Bürgermeister Klaus Peter Sasse eine Spende.

Wer Interesse hat, dass Projekt von Charly Weiper zu unterstützen, kann telefonisch unter 09 00/5 10 67 20 (5 Euro pro Anruf) oder über die Internetseite http://www.run-for-their-lives.de spenden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare