350 Gramm konsumfertiges Marihuana

Polizei legt Cannabis-Plantage in Neuenrade still

Neuenrade -  Die Polizei hat am Mittwoch in einem Wohnhaus in Neuenrade eine Cannabis-Plantage stillgelegt. Zudem haben die Beamten bei der Durchsuchung 350 Gramm konsumfertiges Marihuana und Blattmaterial gefunden. 

Am Mittwoch wurde durch Polizeibeamte ein Wohnhaus in Neuenrade durchsucht. Ermittlungen gegen einen 35-jährigen Neuenrader hatten den Verdacht einer Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetz ergeben. Das zuständige Amtsgericht erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbeschluss.

Die Beamten fanden bei der Durchsuchung unter anderem 350 Gramm konsumfertiges Marihuana und Blattmaterial. In einem Raum stießen die Beamten auf 14 junge Cannabispflanzen, die sich noch in der Anzuchtphase befanden. In einem weiteren Raum entdeckten die Drogenfahnder das Equipment einer kleinen, aber sehr professionell angelegten Plantage zur Aufzucht von Marihuanapflanzen.

Die Plantage war zum Zeitpunkt der Durchsuchung nicht aktiv. Es wurden einige verkümmerte Pflanzen festgestellt. Der Betreiber hatte offenbar aktuell eine Missernte hinnehmen müssen. Das Marihuana, die Pflanzen und das Plantagenzubehör wurden sichergestellt.

Der bislang unbescholtene Tatverdächtige wurde nach Prüfung von Haftgründen wieder entlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.