Busfahrerin in Neuenrade bespuckt - Zeugen gesucht

+

Neuenrade - Eine Busfahrerin wurde am Montag nach Angaben der Polizei in Neuenrade bespuckt. 

Gegen 15 Uhr fuhr Busfahrerin am Montag die Bushaltestelle Küntrop/ Garbecker Straße in Neuenrade an.

An der Haltestelle stiegen ein Mann und zwei weitere Personen ein. Weil der Mann keinen gültigen Fahrausweis vorweisen konnte, forderte die Busfahrerin den Mann auf, eine Fahrkarte zu kaufen oder den Bus zu verlassen. 

Daraufhin regte sich der Mann auf und spuckte der 57-jährigen Busfahrerin beim Verlassen des Busses ins Gesicht.

Der Mann mit südländischem Aussehen war laut Zeugenaussage zwischen 35 und 40 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, hatte kurze schwarze Haare und einen Dreitagebart. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Lederjacke.

Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei in Werdohl (Tel.: 9399-0) entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare