Burgschule sucht noch Ausstellungsstücke

NEUENRADE ▪ Die Burgschule wird bald 100 Jahre alt. Das Jubiläum wird eine Woche lang, vom 7. bis zum 12. Mai, groß gefeiert mit einem Zirkusprojekt und vielen weiteren Veranstaltungen. Und eben auch mit einer Ausstellung zum Jubiläum. Dabei werden alte Schulutensilien präsentiert.

Bisher wurden zwei Sammeltermine für die Exponate durchgeführt und die Organisatoren sind stolz, dass sie schon so manches Prachtstück bekommen haben – natürlich leihweise. So wurden alte Klassenfotos, Zeugnisse, Schulranzen, Tafeln, Hefte, ja sogar eine 100 Jahre alte Schulbank abgegeben.

Am kommenden Freitag findet hinter der alten Eingangstür der Burgschule von 16 bis 18. Uhr der nächste Sammeltermin statt. Die Damen, die dann für die Annahme der Exponate zuständig sind, sind schon gespannt darauf, was die Neuenrader auf ihren Dachböden oder in ihren Kellern gefunden haben und freuen sich auf Besucher.

Zur Festwoche: Der Zirkus Rondel wird in der Festwoche zusammen mit den Schülern eine große professionelle Zirkusvorstellung erarbeiten, welche dann am Freitag und Samstag des 11. und 12. Mai von vier Schülergruppen präsentiert wird. Auch die Altenaffelner Grundschule ist integriert: Sie werden die Pausen in den Vorstellungen gestalten. Das Projekt kostet natürlich und da die Schulleitung den Zirkus nicht allein über die Eintrittsgelder finanzieren möchte, sollen Sponsoren das Projekt unterstützen.

Wie es bei der Vorstellung der Festwoche hieß, ist für die Zeit nach den Osterferien auch schon ein Sponsorenlauf fest eingeplant, bei dem die Altstadtgemeinschaft mit im Boot ist.

Angesprochen sind nun Geschäftsleute und Privatiers eine Spende zu leisten. Und wer spendet, wird auf jeden Fall auf einer großen Tafel erscheinen, die am Zelteingang angebracht wird. Während der Festwoche haben auch nicht-schulische Institutionen Gelegenheit, sich zu präsentieren.

Auch ein Ehemaligentreffen wird organisiert. Das soll an dem Festwochenfreitag ab 18.30 Uhr im Zelt stattfinden. Sowohl Schulleiterin Christa Sacher als auch Monika Arens für den Schulträger, die Stadt Neuenrade, bezeichnen die Projektwoche als Großereignis mit viel Publikumsverkehr. ▪ vdB

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare