Privatleute und Firmen spenden

Burgschule: Mehr als 26 600 Euro erhalten

Stellvertretend für viele Spender freuen sich hier (von links) Alexandra Simons, Konrektorin Jennifer Krause, Björn Wachsmuth, Lutz Menshen, Jürgen Echterhage, Heiko Zahn, Koko Kohlhage und Volker Listringhaus über den Erfolg.
+
Stellvertretend für viele Spender freuen sich hier (von links) Alexandra Simons, Konrektorin Jennifer Krause, Björn Wachsmuth, Lutz Menshen, Jürgen Echterhage, Heiko Zahn, Koko Kohlhage und Volker Listringhaus über den Erfolg.

Mal waren es 20 Euro, mal 432,10 Euro, mal 5000 Euro – am Ende kam die beeindruckende Summe von – bis jetzt – 26600 Euro für die Burgschule in Neuenrade zusammen.

Damit können die Verantwortlichen um Konrektorin Jennifer Krause für die Schüler aus dem Vollen schöpfen: Musikinstrumente, Kartenmaterial, haptische Lernhilfen, welche die Kinder unterstützen, richtige, bewegliche Planetenmodelle, die anschaulicher als jeder Film die Mechanismen erläutern. Bereitwillig haben viele für das Wohl der Grundschulkinder gespendet.

Für Mittwoch hatte der Schulpflegschaftsvorsitzende Heiko Zahn, der auch den Spendenaufruf initiiert hatte, einige Spender eingeladen, die dann stellvertretend für die Spendenbereitschaft aller stehen: So kamen dann Apothekerin Alexandra Simons, Björn Wachsmuth, Lutz Menshen, Friedrich-Wilhelm – Koko – Kohlhage, Jürgen Echterhage und Volker Listringhaus zusammen, um das Top-Spendenergebnis zu präsentieren. Einige Lernmittel–Muster konnten die Spender dann schon mal präsentieren. Konrektorin Krause hielt eine kleine Rede: Sie bedankte sich bei Allen und sagte, dass Kinder auch „im Zeitalter der Digitalisierung zum Beispiel auch gutes haptisches Material“ benötigten. Auch bedankte sie sich noch einmal bei allen Eltern, die nicht nur gespendet hätten, sondern auch so Ideen zur Gestaltung von Schule und Schulhof beisteuern würden.

Wunsch, die Schule zu verschönern

Zum Hintergrund: Schulpflegschaftsvorsitzender Zahn hatte im Oktober vergangenen Jahres eine Rundmail verschickt, in der er alle Beteiligten aufgefordert hatte, ihre Ideen und Wünsche für Veränderungen und Verbesserungen der Burggrundschule zu nennen. Dabei war nicht nur die Wunschliste für die Lernmittel zustande gekommen, sondern auch der Wunsch, die Schule zu verschönern. So gab es das Ansinnen, den Schulhof mithilfe aufgemalter Spiele schöner zu gestalten. Aufgrund der Liste bat Zahn dann um Spenden – mit Erfolg.

Das Spektrum an möglichem Lernmaterial ist schon erstaunlich und dokumentiert eindrucksvoll, was Grundschüler heutzutage schon an Wissen aufnehmen müssen: So gibt es für den Bereich Mathematik eine ganze Reihe von Büchern und Lernhilfsmitteln. Das reicht von Holzperlen und Zählbären über Rechenrahmen, eine Duale Lernuhr über Dinge wie Logico Boxen Mathe 1 bis 4, Unterrichtsbände mit Aufgaben, Flüsterwürfel oder Stellenwertkarten bis hin zu geometrischen Körpern.

Viele Wünsche für den Sachunterricht

Für den Sachunterricht werden ebenfalls eine Reihe von Wünschen genannt. Da geht es um ein „Tellurium“, bei dem die Bewegungen von Erde und Mond um die Sonne modellhaft dargestellt werden; einen (aktuellen) Globus pro Klasse wünschten sich Eltern und Lehrer, die Darstellung des Sonnensystems mit Motor oder auch Dosenlupen oder Geo-Boxen mit Eisenkarten Deutschland, Europa und Welt waren ebenfalls Wünsche auf der Liste. Jesusgeschichten mit dem Friedenskreuz sind genauso dabei wie der 30-teilige Klassensatz von Betzolds Musik- und Instrumentenkisten für je 150 Euro. Eine Wunschliste „Allgemein“ existiert darüber hinaus. Hier benötigt die Schule Kopfhörer, die auch auf Kinderköpfe passen, Bluetooth-Lautsprecher, Rollhocker und eine Zeitstopp-Uhr. Die Liste kam unter dem Strich auf eine Summe von 22000 Euro.

Vieles bei den Lernmitteln ist dabei nicht neu, sondern eben alt und nicht mehr aktuell. Manches sei auch schlicht abgegriffen oder defekt und müsse einfach ausgetauscht werden, hatte Krause seinerzeit erläutert. Die Spenden-Aktion muss noch nicht zu Ende sein, erläuterte Heiko Zahn am Mittwoch. Die Menschen könnten weiterhin helfen.

Spenden weiterhin möglich

Mit dem Betreff „Anschaffungen Grundschule“ sollen Spender ihren Betrag auf eines der Konten der Stadtverwaltung Neuenrade mit der Bitte um Ausstellung einer Spendenquittung einzahlen: Vereinigte Sparkasse im MK; DE79 4585 1020 0093 0000 65 oder auf das Konto der Volksbank in Südwestfalen; DE47 4476 1534 0013 5554 01.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare