Markt beginnt am Samstag um 17 Uhr

Burgschüler schmücken Baum für den Weihnachtsmarkt

+
Die Burgschüler schmückten am Mittwoch den Weihnachtsbaum.

Neuenrade - Im Quartier Am Stadtgarten ist mittlerweile deutlich zu erkennen, dass der Weihnachtsmarkt bevorsteht.

Am Mittwoch haben Kinder der Burgschule gemeinsam mit ihrer Lehrerin Antje Schulte den von Baumschulen Wiesemann gespendeten Weihnachtsbaum geschmückt und für den Markt am Wochenende vorbereitet.

Den Schmuck hatten sie und ihre Mitschüler und Kinder der Kindertageseinrichtungen Sausebraus und Wirbelwind zuvor gebastelt. Aufgehangen wurden laminierte Weihnachtsbäume, Sterne und Herzen und mit Glitzer dekorierte Zapfen, während Mitarbeiter des Unternehmens E-Holding die Hütten aufbauten. 

Auch am Samstag und Sonntag werden die Einrichtungen jeweils eine der insgesamt 13 Hütten bewirtschaften. Beginnen wird der Weihnachtsmarkt am Samstag bereits um 17 Uhr. Am Sonntag präsentieren sich dann die Vereine und Einrichtungen ab 12.30 Uhr. 

Der Erlös der Veranstaltung kommt wie jedes Jahr der Neuenrader Jugend und der Aktion Lichtblicke für Familien in Not zugute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare