Bunte Bäume im Babywald

+
Horst Hanke, Franz Josef Stein, Josef Brockhagen, Thomas Brockhagen, Antonius Wiesemann und Gerd Schumacher wollen den Babywald wachsen lassen. ▪

NEUENRADE ▪ Bunte Bäume im Babywald: 53 Hochstämme konnte Horst Hanke und seine Mitstreiter an den Mann oder besser die Familie bringen.

Dabei legt der Vorsitzende der Abteilung Stadtverschönerung vom Forum Neuenrade wert darauf, dass bei der Anpflanzung unterschiedliche Baumsorten verwendet werden. „Wir haben dann einen vielfältigen bunt gemischten Wald“, erklärt Hanke.

Die Verantwortlichen hatten im Vorfeld sieben Arten herausgesucht: Buche, Eiche, Ahorn, Linde, Walnuss, Lerche und Kastanie. Die Auswahl konnten die Käufer treffen.

„Klarer Favorit sind Kastanien. Lerchen wollte niemand“, fasst Horst Hanke zusammen.

Unter der Aufsicht des Revierförsters Franz Josef Stein sollen die praktischen Arbeiten auf dem vorgesehenen Areal des zukünftigen Babywaldes am Kohlberg stattfinden.

Unter der fachlichen Leitung von Antonius Wiesemann nahmen die Organisatoren nun die Platzierungsmarkierungen für die jeweiligen Baumsorten vor.

Der Pflanztermin ist auf den Sonntag, 7. November, festgelegt. „Es sind schon Anfragen gekommen, was passiert, wenn es schneit, oder wie aus Eimern gießt, ob dann trotzdem die Aktion stattfindet“, sagt Hanke und fährt fort: „Auf schönes Wetter kann natürlich nur gehofft werden“. Trotzdem muss bei extremen Witterungszuständen eine Terminverschiebung einkalkuliert werden.

Sollten Zweifel aufkommen ob gepflanzt wird oder nicht, stehen bis Sonntag, 7. November, um 9 Uhr, zwei Telefonleitungen zur Auskunft bereit: 0 23 92/63 37 und 63 46. Regulär soll die Baumausgabe in der Zeit von 10.30 bis 12.30 Uhr erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare