Umstrittenes Medizinzentrum

MVZ, Straßenbau, Bungalows: Stadtrat muss heikle Themen anpacken

+
Über das Medizinische Versorgungszentrum in Neuenrade spricht der Stadtrat am 29. April.

Neuenrade - Strittige Themen muss der Stadtrat am 29. April anfassen. Etliche Anträge gibt es zum umstrittenen Medizinzentrum.

Heikle Themen muss der Stadtrat Neuenrade in der Sitzung am Montag, 29. April, anfassen: Im Zentrum steht thematisch das viel diskutierte Medizinische Versorgungszentrum (MVZ). 

Diesbezüglich gibt es Anträge der SPD, die eine Prüfung des geplanten Standortes an der Zweiten Straße verlangt. Zudem haben die Genossen beantragt, den Posten des ärztlichen Leiters bundesweit auszuschreiben. Vorgesehen ist, dass Landarzt und CDU-Ratsmitglied Michael Beringhoff, in dessen Praxis das MVZ starten soll, als ärztlicher Leiter fungiert. Eine bundesweite Ausschreibung fordert die SPD auch für den Posten des kaufmännischen Leiters. 

Weiteres Vorgehen zum MVZ

Die Bündnisgrünen fordern, ein Vergleichsangebot für eine weitere Agentur einzuholen, welche die Gründung des MVZ begleiten soll. Zudem geht es in der Sitzung um das weitere politisch-verwaltungsrechtliche Vorgehen zur Gründung des MVZ, das die Stadtverwaltung erläutern will. 

Auch Anträge der FWG werden behandelt. Dabei geht es um die vor allem für Hausbesitzer interessante Debatte um die Aussetzung der Gebühren für Straßenausbaubeiträge und eine entsprechende Petition an den Landtag zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge. Die FWG hat im Vorfeld Unterschriften gesammelt

Nächster Schritt "Auf der Hecke"

Auch der Bebauungsplan "Auf der Hecke" soll im Rahmen der Ratssitzung auf den Weg gebracht werden. Gegen den Bau von drei Bungalows dortregt sich Unmut in der Nachbarschaft, da Anlieger die geplante Zufahrt für zu eng halten und massive Verkehrs- und Lärmbelästigungen fürchten.  

Bürger  können in der öffentlichen Sitzung Fragen stellen. Das ist der letzte Tagesordnungspunkt der öffentlichen Sitzung, die am 29. April um 17 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses beginnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare