Bodenschutzkalkung aus der Luft in Affeln

+
In Affeln wird der Waldboden aus der Luft gekalkt.

Affeln - In einem Waldgebiet zwischen Ausspann (L 697) und dem Parkplatz Schlot an der L 619 wird von Montag, 21. Oktober, bis Freitag, 25. Oktober, eine sogenannte Bodenschutzkalkung per Helikopter erfolgen, teilt der zuständige Förster Frank Bossong mit.

Es soll eine Gesamtfläche von rund 220 Hektar, die sich aus Einzelflächen von 18 Waldbesitzern der Forstbetriebsgemeinschaft Affeln zusammensetzt, beflogen werden. 

„Diese Maßnahme dient dazu, weiteren Versauerungsschüben des Waldbodens vorzubeugen, indem kohlesaurer Magnesiumkalk aus der Luft über dem Wald verteilt wird“, erklärt Bossong. 

Waldbesucher sollten auf Hinweise in Form von Tafeln oder Absperrband in der jeweiligen Örtlichkeit achten und diese Bereiche möglichst vorübergehend nicht betreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare