Black Eagles gewinnen Hobby-Fußballturnier im Freibad

+
So sehen Sieger aus: Die erste Mannschaft der Black Eagles gewann ihr eigenes Turnier im Neuenrader Freibad.

Neuenrade - Zehn Mannschaften hatten sich im Vorfeld für das erste Hobby-Kicker-Turnier der Black Eagles Sauerland angemeldet, fünf traten dann tatsächlich an.

Kein Problem für die Organisatoren: Sie stellten den Spielplan kurzerhand vom Turniermodus auf die Liga-Variante um. Also spielte die Mannschaften auf der umfunktionierten Liegewiese des Neuenrader Freibads im Modus jeder gegen jeden. Zwei Teams beherrschten am Samstag das Geschehen auf dem improvisierten Fußball-Feld im Schatten des Sprungturms.

Die gastgebenden Black Eagles und die M&M Bro´s schenkten sich nichts und lieferten sich einen spannenden Kampf um den Siegerpokal. Sowohl in der Hinrunde als auch in der Rückrunde trennten sich die beiden Titelanwärter unentschieden 1:1 und 3:3. Am Ende setzten sich die „Platzherren“ durch und landeten im Klassement vor den M&M Bro´s. Bronze ging an den VfB Immerblau, der vor den Underdogs und der zweiten Mannschaft der Black Eagles das Turnier abschloss.

Außerdem gab es noch Auszeichnungen für den besten Torwart des Hobbykicker-Turniers sowie den Torschützenkönig. Sri Mahalingam vom Team M&M Bro´s wurde die Ehre „Zerberus des Tages“ zuteil, während Eike Krug vom Team Black Eagles den Titel des besten Torjägers tragen darf. Allerdings musste sich Krug zuvor im Sieben-Meter-Schießen mit einem direkten Konkurrenten messen – und gewann.

Fünf Teams kämpften am Samstag im Freibad um Tore und Punkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.