1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Besucherandrang bei Affelner Kleiderbörse

Erstellt:

Von: Markus Wilczek

Kommentare

Nach der Corona-Zwangspause im Vorjahr konnte die Affelner Kleiderbörse am Wochenende wieder in der Schützenhalle stattfinden.
Nach der Corona-Zwangspause im Vorjahr konnte die Affelner Kleiderbörse am Wochenende wieder in der Schützenhalle stattfinden. © Koll, Michael

Groß war der Besucherandrang am Samstag bei der Affelner Kleiderbörse, die eine Gruppe von Müttern aus dem Dorf nach der Corona-Zwangspause im Vorjahr nun wieder in der Schützenhalle durchführen konnte.

„Das Angebot ist sehr gut angenommen worden“, sagte Anke Hentschel, die dem Organisationsteam angehört, zufrieden. Stark nachgefragt worden seien vor allem Spielsachen. „Da war der Bedarf größer als bei Bekleidung“, sagte Hentschel. „Viele Besucher waren vielleicht froh, hier ein Weihnachtsgeschenk zu finden, weil es ja derzeit in einigen Bereichen Lieferengpässe gibt.

Zehn Prozent des gesamten Verkaufserlöses fließen zurück in das Dorf und kommen dem Kindergarten, der Grundschule, dem Schützenverein und der katholischen Kirchengemeinde zugute.

Waffeln und Kaffee für den guten Zweck

Auch der Verkauf von Waffeln und Kaffee erfolgte in diesem Jahr für einen guten Zweck. Die Einnahmen gehen an die Kinder der tödlich verunglückten Neuenraderin (56). Die Frau war Ende September auf der B 229 zwischen dem Abzweig Blintrop und Küntrop auf der sogenannten Kuschert mit ihrem Fahrzeug aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die 56-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle

Auch interessant

Kommentare