Berufsorientierungsmesse: Informieren und Bewerben

+
Die Planungen für die Berufsmesse laufen. Sandra Horny und Andreas Haubrichs präsentierten die Fortschritte.

NEUENRADE/WERDOHL -  Die Vorbereitungen für die vierte Berufsorientierungsmesse BOM im Schulzentrum Riesei am 26. September sind in vollem Gange. Gestern präsentierten Sandra Horny, Leiterin des Zelius, und Andreas Haubrichs, Mitarbeiter der Werdohler Marketing GmbH, die Auswertung der vergangenen Messe und die daraus resultierenden Folgen für die Messe im September. So waren die Aussteller im vergangenen Jahr zufrieden bis sehr zufrieden mit Organisation und Ablauf der Messe.

Förderungsbedarf gäbe es dagegen bei der Vorbereitung der Schüler. Kein befragtes Unternehmen gab an, dass sich die Schüler ausgezeichnet vorbereitet hätten. Daran werde gearbeitet, bestätigten Horny und Haubrichs: So könnte ein Wettbewerb um Sachpreise die Schüler motivieren, sich bereits vor Messebeginn über die ausstellenden Unternehmen zu informieren.

Zusätzlich sollen weitere Änderungen die Messe attraktiver machen: Die Besuchszeit für Eltern wurde vom späten Nachmittag auf 14 Uhr vorverlegt, sie geht dafür nur noch bis 15.30 Uhr. Außerdem werden die Eltern noch gezielter eingeladen. Geplant sind Informationsblätter die an Elternabenden und anderen Gelegenheiten verteilt werden. Zur besseren Übersicht werden Aussteller die einen – bei den Schülern sehr beliebten – Verbundstudiengang anbieten, durch Markierungen gekennzeichnet werden. Dazu wird es ab 13 Uhr Bewerbungstrainings geben und die Möglichkeit Bewerbungsfotos erstellen zu lassen.

Für die kommende Messe haben sich bereits 17 Aussteller angemeldet. Die Beteiligten rechnen wie in den Vorjahren wieder mit 30 Ausstellern. Platz gäbe es aber genug für weitere interessierte Unternehmen und Verbände, die sich präsentieren wollen. Insbesondere Einzelhändler wären sehr willkommen, da sie in der Vergangenheit eher unterrepräsentiert waren. Es wird aber um eine möglichst baldige Anmeldung gebeten, damit besser geplant und vorbereitet werden kann. - sbt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare