Begrüßung einer neuen Generation Gemeinschaftsschüler

+
Jetzt wird es langsam ernst. Nach der Begrüßung und den Vorführungen sind die neuen Fünftklässler der Hönnequellschule mit ihren Lehrern bereit zum Abmarsch in ihre Klassenräume.

Neuenrade - Das gesamte Kollegium, darunter fünf neue Lehrer, Verwaltungsmitarbeiter, jede Menge Eltern und Verwandte: Die Aula der Gemeinschaftsschule platzte fast aus allen Nähten und die 75 neuen Schüler hatten ein großes Publikum.

Gestern gab es eine Begrüßungsfeier für die Neuen. Und um die Bedeutung der Schule als größte weiterführende Schule für Neuenrade zu unterstreichen, wurden die Schüler und ihre Eltern nicht nur von der Schulleitung, sondern auch von Bürgermeister Antonius Wiesemann begrüßt. Wiesemann, der einst (1969) als Hauptschüler in denselben Räumen wie die Gemeinschaftsschüler büffelte, sagte in seiner Rede: „Ihr seid unsere Zukunft“.

Man werde weiter in die Schule investieren. Dass auch für Neuenrader Industrie und Gewerbe die Bedeutung der Hönnequellschule klar sei, beweise die Tatsache, dass etliche Industrieunternehmen eine sechsstellige Summe sponsern, damit der naturwissenschaftliche Trakt der Schule für moderne Anforderungen eingerichtet werden könne. Schon im kommenden Jahr würden die Bauarbeiten beginnen.

Zudem macht der Bürgermeister das Angebot an Schüler und Eltern, dass sie auch jederzeit in seine Sprechstunde kommen könnten. Und das schließe auch vermeintliche Kleinigkeiten mit ein. Es gab zudem einen unterhaltsamen Teil: So wurde von Schülern der Klasse 6.2 ein Sketch aufgeführt, bei dem eine Frage zu den Hausaufgaben letztlich fast in eine Ehekrise mündete. Auch die Schulband spielte ein Live-Stück. Abteilungsleiter Marcus Lubienski warb um Teilnehmer, weil einige Posten in der Band noch von Erwachsenen ausgefüllt würden.

Lubienski begrüßte anschließend die Neuen und informierte sie über einen wichtigen Informationsträger für jedes Kind – den Lernbegleiter. Der enthält feststehende Termine, Organisatorisches und Mitteilungen an die Eltern, die dort ebenfalls Mitteilungen an die Lehrer schreiben können.

Gut zu wissen

Die Klasse 5.3 wird von Alex Geibel ( Erdkunde, Geschichte, Sport) und Andreas Kirchhoff (Musik und Religion), die Klasse 5.2 von Bernhard Kuhlmann (Physik und Mathe) sowie von Alperin Pirk (Geschichte, Sozialwissenschaften) geleitet. Die Klassenlehrer der 5.1 sind Christian Berwanger (Latein und Geschichte) und Durnahim Gümüs (Geschichte und Sozialwissenschaften; zudem bald zertifiziert für Islamkunde).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.