Arbeiten dauern bis Ende Juli

Baustelle Dahler Straße: Neuer Kanal liegt 2,50 Meter unter der Fahrbahn

Norbert Homersen hat seinen Bagger offenbar gut im Griff.
+
Norbert Homersen hat seinen Bagger offenbar gut im Griff.

Immer mal wieder zuckeln Autos durch die Baustelle, hin und wieder quält sich sogar ein Lieferwagen zwischen Bagger, Lkw und Bordsteinen über die Dahler Straße, die im Bereich der Ortsdurchfahrt für den Verkehr komplett gesperrt ist.

Die Bauarbeiter der Firma Rode ignorieren das, kümmern sich um ihre Arbeit und kommen wohl gut voran: Sie verlegen derzeit 300er-Kanalrohre und setzen Schächte. Am Mittwoch war der erste von insgesamt sechs Schächten an der Reihe. Etwas verloren wirkte dabei der Bauarbeiter im Schacht, der dort die Kanalrohre verlegt. Immerhin liegen die Kanäle in 2,50 Metern Tiefe, weil die Hausanschlüsse einst unter dem Bach verlegt wurden.

Dass die beiden Bauarbeiter der Firma Rode ein eingespieltes Team sind, ließ sich am Mittwoch gut beobachten. Fast ohne Worte und mit wenigen Handbewegungen dirigierte der Mann im Schacht Baggerfahrer Norbert Homersen, der wiederum mit seiner Baggerschaufel die Splittmenge genau an den gewünschten Stellen verteilte und so dem Kollegen unnötige körperliche Arbeit ersparte.

Rüttelplatte und Wasserwaage

Damit die Rohre gut liegen, wurde der Untergrund mit Splitt plan per Rüttelplatte und Wasserwaage hergerichtet. Die Rüttelplatte zum Verdichten wurde natürlich auch per Baggerarm hinabgereicht. Das eingebaute Schachtunterteil ist innen mit einer Art Klinkerstein gemauert, verfügt über Einlauf, Auslauf und Seiteneinlauf für den Hausanschluss. Mit Schachtringen wird die erforderliche Höhe erreicht, oben drauf kommt noch der Konus und dann die Schachtabdeckung.

Insgesamt wird die Herrichtung der Ortsdurchfahrt Dahler Straße einschließlich Fahrbahnsanierung bis Ende Juli dauern. Die Kanalarbeiten nehmen dabei jetzt noch etwas mehr als sechs Wochen in Anspruch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare