1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Krasser Temperatur-Unterschied

Erstellt:

Von: Peter von der Beck

Kommentare

„Wann kommt der Klimaschutz endlich in Neuenrade an?“, fragen die Baumfreunde Janine Lohmann, Petra Rotthaus und Susanne Luga.
„Wann kommt der Klimaschutz endlich in Neuenrade an?“, fragen die Baumfreunde Janine Lohmann, Petra Rotthaus und Susanne Luga. © Peter von der Beck

Die Baumfreunde messen die Temperatur unter den Bäumen im Garten an der Poststraße und auf dem Grundschulhof, um die klimafreundliche Wirkung der zum Fällen vorgesehenen Bäume darzustellen.

Neuenrade – Kaum ein Lüftchen regt sich an diesem frühen Dienstagnachmittag an der Oststraße. Es ist drückend heiß und 500 Meter Luftlinie brennt es sogar am Waldrand, die Feuerwehr ist mit Löscharbeiten befasst. Während sich die Menschen überwiegend im Schatten oder zu Hause aufhalten, sind allerdings einige Baumfreunde unterwegs.

Vergleichsmessung nicht wissenschaftlich

Die haben sich vorgenommen, eine Vergleichsmessung durchzuführen: Einmal unter den schattigen Bäumen der Poststraße, die im Zuge der anstehenden Grundschulerweiterung fast alle fallen werden und eben auf dem Schulhof. „Wir möchten betonen, dass diese Messungen natürlich nicht wissenschaftlich durchgeführt wurden. Darum muss man sich auch nicht um die Nachkommazahlen streiten.

„Wann kommt Klimaschutz endlich in Neuenrade an“

Da die Messungen weitergeführt und möglicherweise auch noch andere Messorte dazu angelegt werden, lassen sich die Ergebnisse zumindest als lokale Tendenz bewerten,“ heißt es vom Bündnisgrünen Uli Naumann dazu, der die Baumfreunde begleitete. Mit dabei auch Janine Lohmann, Petra Rotthaus und Susanne Luga (eine Anwohnerin). Angesichts der heißen Temperaturen sagte Janine Lohmann: „Das ist erst der Anfang. Wir fragen: Wann kommt der Klimaschutz endlich in Neuenrade an?“ Ein passendes Plakat hatten sie dazu gemalt.

Großteil der Bäume wird Erweiterungsbau der Grundschule weichen müssen

Vor diesem Hintergrund sei es noch unverständlicher, dass die Bäume neben der Schule dem Erweiterungsbau weichen müssten, hieß es. Nach wie vor hegen die Baumfreunde die Hoffnung, alle Bäume dort zu erhalten. Es gibt noch Anstrengungen, die im Hintergrund laufen. Indes: Die politische Entscheidung ist gefallen. Die ersten Messungen der Baumfreunde zeigen nun den drastischen Unterschied: Unter den Bäumen messen Lohmann und Co. 33 Grad Celsius Lufttemperatur und 26,4 Strahlungstemperatur am Boden. Groß ist der Unterschied auf dem Schulhof. Hier beträgt die Lufttemperatur 37,4 Grad Celsius. Bei der Strahlungstemperatur messen die Baumfreunde 52,2 Grad Celsius.

Auch interessant

Kommentare