Tag der Schnäppchenjäger

+
Im Kulturschuppen veranstaltete der Kindergarten Sausebraus seine beliebte Kleider- und Spielzeugbörse.

NEUENRADE - Basare sind eine glänzende Möglichkeit, gut erhaltene Waren, die nicht mehr benötigt werden, gewinnbringend an den Mann zu bringen. Gleichzeitig können die Schnäppchenjäger eine Menge Geld sparen, bekommen einwandfreie Artikel „für kleines Geld“ angeboten. Und die Auswahl, die bei den etablierten wie neuen Basaren angeboten wird, ist sehenswert.

Von Markus Jentzsch

Am Samstag hatten die Schnäppchenjäger in Neuenrade gleich zweimal die Gelegenheit, kostengünstig einzukaufen. Die Kleider- und Spielzeugbörse des Kindergartens Sausebraus im Kulturschuppen ist fester Bestandteil im Neuenrader Kalender und lockte auch am Samstag wieder viele Besucher in die Halle mit dem unvergleichlichen Flair. Aufgrund des Trubels und der vielen Basarteilnehmer erinnerten die Veranstaltungen ein wenig an die bekannten Märkte der großen Städte, wie zum Beispiel an Covent Garden in London. Zugegeben, an diese weltbekannte Markthalle reicht der Kulturschuppen nicht ganz heran, aber verstecken muss sich der kleine, aber feine Sausebraus-Basar auch nicht. Von Taschenbüchern über jegliche Art von Spielzeug bis zu Kleidung für jeden Geschmack reichte die Palette. Wie üblich verzeichnete die Börse gleich zu Beginn einen regelrechten Ansturm, der so heftig ausfiel, das in den Gängen kaum noch ein Durchkommen war.

Parallel dazu veranstalteten engagierte Eltern der Haupt- und Gemeinschaftsschule an der Niederheide ihren ersten Sommerbasar für Erwachsene. Aufgrund des positiven Publikumsinteresses und der rund 30 Basar-Teilnehmer aus Neuenrade, Werdohl, Altena und Plettenberg, die Waren anboten, schloss das Organisationsteam nicht aus, dass es im Herbst eine weitere Premiere geben könnte: den ersten Herbstbasar für Erwachsene. Der Gewinn des Basars soll direkt den Schülern zugute kommen und wird paritätisch auf beide Schulen aufgeteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.