Bald Start der Neuenrader Kultursaison

+
Sie präsentieren das Neuenrader Kulturprogramm und freuen sich über weitere Abonnenten

Neuenrade - Es fehlen nur noch einige Abos, dann hat die Kulturabteilung der Stadt Neuenrade die Grenze von 300 Kultur-Abonnenten geknackt.

Und um den Anreiz für Kulturinteressierte zu erhöhen, gibt es eine Überraschung vom Kulturausschussvorsitzenden Josef Brockhagen für den Käufer des 300. Abos.

Ein Abo (Infos unter 0 23 92 / 69 30) lohnt sich angesichts des Angebotes. Gleich zum Start der Kultursaison gibt es einen Knaller. „Ziemlich beste Freunde“, der filmische Welterfolg aus Frankreich, wird als Theaterstück mit Olivier Nakache und Timothy Peach im Kaisergarten präsentiert.

Monika Arens preist dabei insbesondere Timothy Peach an, der eine gewaltige Bühnenpräsenz habe und durch sein Spiel intensiven Kontakt zum Publikum herstellen könne.

Die Komödie über die Freundschaft des gelähmten und sehr begüterten Philippe mit dem Ex-Knacki Driss eröffnet die Neuenrader Kultursaison am 20. September um 19.30 Uhr. Weiter geht es mit dem Konzert Free at last am 24. Oktober und dem Weihnachtskonzert am 20. Dezember.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.