Zwei Käsebrötchen mit Ei und einen Kaffee

Nackter kauft erneut in Bäckerei ein

Gleich zweimal wurde die Polizei gestern wegen der Einkaufstour des nackten Mannes verständigt.

NEUENRADE ▪ Damit hatten die beiden Bäckereifachverkäuferinnen nicht gerechnet, als sie am Dienstagmorgen die Türen der Bäckerei Grote im Hagebaumarkt aufschlossen: Schon um 6.42 Uhr besuchte ein Kunde ihre Filiale – nackt.

„Er hat zwei Käsebrötchen mit Ei und einen Coffee to go bestellt“, sagt Verkäuferin Jaqueline Scholz.

Ihre Kollegin hielt es nicht an der Ladentheke: Sie verschwand sofort ins Kühlhaus, um einen Lachanfall zu verbergen. „Und ich dachte, na super, jetzt stehe ich hier allein mit dem“, sagt Jaqueline Scholz. Doch sie blieb cool: „Ich habe ihn dann gefragt, ob er Milch oder Zucker für den Kaffee möchte.“ Der unbekleidete Kunde habe daraufhin die Waren bezahlt – das Portemonnaie habe er lose in der Hand getragen. Die Gelassenheit der Verkäuferin enttäuschte ihn offenbar: „Er wirkte etwas perplex, anscheinend hatte er sich eine andere Reaktion erhofft“, sagt Jaqueline Scholz.

Nach dem Frühstück standen noch weitere Besorgungen auf dem Einkaufszettel des Mannes: Zwischen 8 und halb 9 besuchte er anschließend die Rossmann-Filiale in Balve. „Er hat Enthaarungscreme für Damen gekauft“, berichtet Verkäuferin Bärbel Siarka-Schneider. „Die hat er dann in Ruhe bezahlt und ist gegangen.“ Sie habe ihn darauf angesprochen, dass er nackt sei. „Da hat er geantwortet, das wisse er. Und ich habe nur gesagt: Erkälten Sie sich nicht.“ Wie die Bäckereiangestellten reagierte auch das Rossmann-Team gelassen auf den ungewöhnlichen Kunden. „Es waren allerdings ein paar Leute mit kleinen Kindern im Laden“, sagt Bärbel Siarka-Schneider. „Die haben wir dann ein bisschen abgeschirmt.“

Schon am 30. November hatte der Mann bei eisigen Temperaturen in einer Bäckerei an der Küntroper Straße Brötchen eingekauft. Auch an diesem Morgen herrschten eisige Temperaturen. Ob der Nackte wenigstens Schuhe trug, um seine Füße vor dem Schnee zu schützen, ließ sich gestern nicht klären: „Das haben wir nicht gesehen“, sagt Bäckereiverkäuferin Jaqueline Scholz. „Auf sowas achten Sie in dem Moment auch nicht.“ Anders als im November hat die Polizei jetzt einen Hinweis auf die Identität des Exhibitionisten.

„Ein aufmerksamer Zeuge hat sich das Autokennzeichen notiert“, sagte Polizeisprecher Dietmar Boronowski auf Anfrage unserer Zeitung. Anhand des Kennzeichens habe die Polizei einen 47-jährigen Hemeraner ermittelt, der nun mit dem Tatvorwurf der Erregung öffentlichen Ärgernisses konfrontiert wird. „Das ist eine Ordnungswidrigkeit“, erklärte Boronowski.

Diese werde mit einer Geldstrafe geahndet. „Die Höhe hängt davon ab, ob der Mann sonst schon Vorstrafen hat“, sagte der Polizeisprecher. „Und es ist ja auch was anderes, ob sich jemand vor einem Kindergarten nackt zeigt oder ob er nur nackt einkauft.“ ▪ Constanze Raidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare