Awo-Kindertagespflege eröffnet Büro in Neuenrade

+
Christine Kaiser-Gebhardt (von links), Daniela Wall und Kurt Maurer präsentieren das Angebot des Kindertagespflegebüros MK, das jetzt auch in Neuenrade präsent und von dort aus auch für Balve zuständig ist.

Neuenrade - Die Awo-Kindertagespflege MK ist nun auch in Neuenrade vertreten. Einmal wöchentlich, mittwochs von 10 bis 12 Uhr, ist die Einrichtung im Neuenrader Rathaus (Büro neben dem Ratssaal) präsent.

Somit bietet die Arbeiterwohlfahrt, die bereits im Südkreis Büros hat, auch in Neuenrade einen Standort, der auch für Balve zuständig ist. 

Im Büro im Rathaus können sich Väter und Mütter in Sachen Tagespflege/Tagesbetreuung beraten lassen, hier werden auch Tagsmütter oder -väter vermittelt. 

Auch Interessenten, die Tagesmutter oder -vater als berufliche Perspektive ins Auge gefasst haben, werden hier informiert. Zudem gibt es noch einen Servicepunkt der Awo im evangelischen Kindergarten Hummelnest. 

Freie Plätze sind rar

Das neue Angebot in Neuenrade, das Balve mitversorgen soll, wurde von Daniela Wall und Christine Kaiser-Gotthardt, Fachberaterin des Märkischen Kreises, sowie Kurt Maurer, Familie/Soziales Neuenrade, präsentiert. Die beiden Frauen informierten darüber, dass der Bedarf an Tagesmüttern auch aufgrund des veränderten Arbeitslebens steige. Freie Plätze sind rar. Wall kann sich erinnern, dass es früher schon mal den einen oder anderen freien Platz gab, das sei nun nicht mehr so. „Jetzt ist alles ausgeschöpft.“ Deshalb würden neue Tagesväter und -mütter dringend gesucht. 

Tagespflegekräfte müssen einen 160-Stunden-Kurs durchlaufen (80 Stunden bei pädagogischer Vorbildung), müssen ein Führungszeugnis und Atteste vorlegen und weitere Bedingungen erfüllen. Kurse bieten die Volkshochschule oder die Awo-Familienbildung an. Tagesmütter- und Tagesväter sind selbstständig. Über all das und noch mehr wird im Tagespflegebüro informiert. 

Aktuell werden rund 200 Kinder betreut

Die beiden Fachkräfte wiesen auch darauf hin, dass für Eltern, welche die Dienstleistung von Tagesmüttern und-vätern in Anspruch nehmen würden, dieselben Kosten wie bei einer Kita anfallen würden. Das sei nicht unbedingt bekannt. 

Die Awo-Kindertagespflege MK hat vier Fachberaterinnen für acht Kommunen, zwei sitzen in Lüdenscheid, zwei in Meinerzhagen. Rund 80 Tagesmütter und -väter werden im Märkischen Kreis betreut, welche wiederum 200 Kinder in Obhut haben. Im Raum Neuenrade und Balve sind knapp ein Dutzend Tagesmütter tätig.

Von Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare