IBG Automation gewinnt den Robotics Award

Matthias Goeke (Mitte) umrahmt von Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode und Dr. Wolfram von Fritsch, Vorsitzender des Vorstandes, Deutsche Messe AG

NEUENRADE ▪ Die Freude ist groß: Die Firma IBG Automation hat den Robotics Award gewonnen. Matthias Goeke, geschäftsführender Gesellschafter der IBG Automation Neuenrade sagte gestern kurz nach der Preisverleihung: „Das ist ein besonderer Punkt für uns und eine tolle Geschichte. Das ist wirklich sehr angenehm.“

Den Preis für angewandte Roboterlösungen erhielt das Unternehmen für das Projekt „Assembly on the fly“, bei dem es sich um eine automatisierte Frontend-Montage im Fließbetrieb handelt. Dabei werde mit einem Roboter das PKW-Frontend aus der Bereitstellungsposition entnommen und im Fließbetrieb an der Karosse montiert.„Für die Jury war das entscheidende Kriterium für den ersten Platz der technische Nutzen für den Anwender. Mit „Assembly on the fly“ lassen sich eine höhere Produktivität und Qualität bei der Montage von komplexen Bauteilen in der Fließfertigung erreichen“, heißt es in der Mitteilung der Messegesellschaft. Aber auch die Umweltverträglichkeit der Lösung habe überzeugen können: Das Material wird ressourcenschonend eingesetzt und weniger Ausfall – sowie Stillstandszeiten würden natürlich Energie sparen. In diesen teuren Zeiten ein nicht zu unterschätzender Kostenvorteil. Jörg Bode, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, zeichnete die Gewinner aus.

Die IBG Automation GmbH ist ein Unternehmen der Goeke Technology Group und wurde vor mehr als 20 Jahren gegründet. Heute entwickelt, konstruiert und realisiert die Firma komplexe und sehr individuelle Automatisierungsanlagen. ▪ pm/vdB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare