Autobrand in Küntrop

+
Brennender Kleinwagen in Küntrop.

Am Dienstagnachmittag brannte ein Auto am Randstreifen der Küntroper Straße (B229).

Der Kleinwagen stand an der Ortsgrenze in Höhe des Hagebaumarktes und war während der Fahrt in Brand geraten, heißt es in dem Einsatzbericht der Feuerwehr. Die Frontpartie brannte lichterloh.

Unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Heinz-Jürgen Böhmer löschten die Einsatzkräfte der Löschgruppen Affeln und Küntrop das Fahrzeug mit Schaum. Dabei trugen die Wehrleute Atemschutz und setzten das Schaumrohr ein. Anschließend wurde die Karosserie dann noch mit Wasser gekühlt.

Der Einsatz dauerte eine gute Stunde – während dessen war die B 229 voll gesperrt, die Polizei regelte den Verkehr. Als Brandursache benennt die Polizei einen technischen Defekt.- vdB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare