Fahrer womöglich betrunken

Auto überschlägt sich am Birnbaum: Zwei Verletzte

+

[Update, 12.19 Uhr] Neuenrade - Bei einem Verkehrsunfall mit einem Auto sind am Mittwochmorgen zwischen Neuenrade und Plettenberg die beiden Insassen verletzt worden. Der Fahrer war nach ersten Erkenntnissen betrunken.

Nach Polizei-Angaben hat sich der Renault Clio, aus Plettenberg kommend, gegen 8 Uhr auf der L 697 überschlagen und blieb auf dem Dach liegen. Der 41-jährige Fahrer wurde leicht, sein 44-jähriger Mitfahrer schwer verletzt. Beide stammen aus Plettenberg.

Ein erster Alkohol-Test am Unfallort verlief positiv, sodass eine Blutprobe angeordnet wurde. Die Auswertung soll nach Polizei-Angaben erst in einigen Wochen vorliegen.

Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit 20 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen beteiligt, um die Unfallstelle abzusichern, die Patienten erstzuversorgen, den beschädigten Pkw wieder aufzustellen und die Straße von Trümmerteilen und Scherben zu befreien.

Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro. Weil der Wagen zunächst abgeschleppt werden musste, blieb die Straße bis etwa 10 Uhr gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare