Neue Ausstellung

Farbenfrohe Fantasie-Portraits im Rathaus

+
Doris Schulte (links) und Annelie Linderhaus stellen im Foyer des Rathauses aus.

Neuenrade - Selten ist es so voll bei einer Ausstellungseröffnung im Rathausfoyer: Am Mittwoch drubbelten sich viele Gäste der Vernissage mit den Werken von Annelie Linderhaus und Doris Schulte.

Die beiden Künstlerinnen, Linderhaus ist Altenaerin, Doris Schulte ist aus Nachrodt, stellen gemeinsam aus und zeigen dieses Mal „Bunte Vielfalt“. Zu sehen sind bunte Porträts, die Annelie Linderhaus gemalt hat. Meist sind es ihrer Fantasie entsprungene Porträts in bunten Farben.

Die Frauen tragen häufig eine wilde und bunte Haarpracht. Wie Annelie Linderhaus erläuterte, würden diese Werke Stimmungen und Gefühle transportieren. Doris Schulte hat unter anderem Landschaftsbilder ausgestellt.

Es gibt auch Werke mit weniger Farben

Da gibt es das Haus am Ufer des nordeuropäischen Sees oder Urlaubserinnerungen aus anderen Gegenden. Schwarz-weiß malt sie zuweilen – mit einem farbigen Element als Eyecatcher.

Die beiden Frauen haben sich bei der Künstlerin Ursula Buschmann (Ülle) in Altena kennen gelernt. Linderhaus startete als Neuling mit der Malerei, Schulte hatte Erfahrungen aus einem VHS-Kurs und vertiefte bei „Ülle“ ihre Kenntnisse.

Dass sie heute gar ihre eigenen Kunstwerke ausstellt, kann Linderhaus selbst kaum glauben: „Ich konnte nie malen – dachte ich“. Linderhaus und Schulte sind Mitglieder des Kunstvereins Iserlohn. Ihre Kenntnisse vertiefen die beiden laufend.

Vom Bürgermeister gab es viel Lob

Zur Vernissage sprach Neuenrades Bürgermeister Antonius Wiesemann ein paar Worte, ging kurz auf die künstlerische Vita der beiden ein und kommentierte auch: Die Ausstellung belebe. Die gezeigten Bilder erfreuten den Menschen.

Herrliche Anblicke seien das, sagte Wiesemann. Linderhaus und Schulte bedankten sich für das Lob. Man freue sich über die Möglichkeit, die eigene Kunst dort ausstellen zu können. Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Neuenrader Rathauses zugänglich.

Von Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.