Ausstellerrekord beim 19. Martinimarkt in Neuenrade

+
Die Mitglieder des Kreativmarktes laden für das erste November-Wochenende in die Aula der Hönnequell-Schule ein. Dort findet wieder der Martinimarkt statt.

Neuenrade - 29 Aussteller und damit so viele wie noch nie nehmen teil am 19. Martinimarkt am Samstag, 3., und Sonntag, 4. November, in der Aula der Hönnequell-Schule.

Auf diese Zahl ist der Kreativkreis als Ausrichter stolz, denn es sind auch dieses Mal wieder neue Aussteller dabei. So Johanna Balke aus Menden, die Karten und Bilder aus Wachs in der Encaustic-Technik herstellt, und Anja Hoffstadt aus Marienheide mit selbst gestalteten Regenschirmen. „Beim Martinimarkt ist alles handgemacht“, betonen die Kreativkreis-Vorsitzende Birgit Barton und ihre Stellvertreterin Beate Brune. 

„Kreatives Kunsthandwerk und garantiert keine Handelsware“, so fassten sie das Motto des alle Jahre wieder vorweihnachtlichen Kreativmarktes mit Handwerkskunst zusammen. Für eine Teilnahme kämen Anfragen von Handwerkern und Hobbykünstlern aus Nah und Fern. Birgit Barton: „Mit dieser Vielzahl – sonst haben wir 25 Aussteller – können wir jede Ecke in der Aula ausnutzen.“ 

Buchdesign, Grußkarten und Holzspiele 

Aus Neuenrade, Lüdenscheid, Plettenberg, Altena-Dahle, Meinerzhagen, aber auch aus Dortmund gibt es diesmal eine Auswahl der verschiedensten Produkte. Dekoratives Buchdesign gehört dazu, außerdem Grußkarten, aber auch Holzspiele, Vogelhäuser, Nistkästen, Kleidung für Babys und Kleinkinder, Edelsteinschmuck, Acryl- und Ölbilder, Naturseifen, Glaskunst, Gelees, Liköre und Dekoration aus Holz, Floristik und Papier. 

Es gibt viel zu entdecken an den beiden Tagen, an denen am Samstag von 11 bis 18 Uhr, und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet ist. Außerdem erwartet die Besucher verschiedene Aktionen zum Mitmachen, das Martinicafé, welches von der Schwimm-Abteilung des TuS Neuenrade geleitet wird, und eine von der Jugendfeuerwehr durchgeführte Tombola.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare