Außergewöhnliche Kunststücke in luftiger Höhe

Ein echter Hingucker: Die erst neun Jahre alte Akrobatin Katrina zog die Zuschauer in ihren Bann. Als Schlangenmädchen auf dem Boden oder im schwingenden Reifen in fünf Meter Höhe zeigte sie ihr außergewöhnliches Talent.

AFFELN ▪ Unter dem Sternenhimmel des Zirkuszeltes der Familie Trumpf hieß es am Wochenende gleich drei Mal „Manege frei“ in Affeln. Die bunte Show sorgte für begeisterte Gesichter bei Groß und Klein.

„Zirkus ist Trumpf“, lautet das Motto der 17-köpfigen Schaustellerfamilie und das bewiesen sie bei einer Vielzahl an Kunststücken. Los ging es mit den drei Shetlandponys des Zirkusdirektors. Diese galoppierten durch die Manege, balancierten zusammen mit ihrem Trainer über eine Wippe oder setzten sich einfach mal gepflegt auf den Boden. Der angekündigte weiße Berglöwe sorgte zuerst für ängstliche Gesichter bei den Kindern, doch nachdem sich dieser Berglöwe als ein balancierender Ziegenbock herausstellte, war die Angst auch schnell wieder verflogen. Dass nicht immer nur die großen Tiere die Stars in der Manege sein müssen, wurde mit einer Tauben-Show gezeigt. Die weißen Vögel fuhren Karussell, wippten zu dritt auf einer kleinen Wippe oder flatterten unter Aufsicht ihrer Trainerin durch die Zirkusmanege.

Einen besonderen Augenschmaus bot die neun Jahre alte Akrobatin Katrina. Ob als Schlangenmädchen auf dem Boden oder im schwingenden Reifen in fünf Meter Höhe – das Mädchen bewies ihr ausgeprägtes Talent.

Für weiteren Nervenkitzel sorgte der Akrobat und Jongleur Fernando. Dieser bewies seinen außergewöhnlichen Gleichgewichtssinn auf einem Brett mit nur einer Rolle darunter. Und um das Staunen im Publikum noch zu vervielfachen, wurde dieses Kunststück gleich in einigen Metern Höhe und jonglierend gemeistert. Weiterhin stellte Fernando seine Körperbeherrschung unter Beweis, als er auf mehreren gestapelten Stühlen unterschiedliche Handstände präsentierte.

Natürlich dürfen bei einer guten Zirkusvorstellung die Clowns nicht fehlen. Diese setzten sich in der Manege gekonnt tollpatschig in Szene.

Wer noch nicht genug von dem Zirkus Trumpf hat, der bekommt am nächsten Wochenende eine neue Gelegenheit. Von Freitag bis Sonntag gastiert der Zirkus in der Dorfstraße in Halingen bei Menden. Vorstellungsbeginn ist jeweils um 15 Uhr.

Romina Mester

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare