1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Auftakt zur Neuenrader Thekenkultur

Erstellt:

Von: Michael Koll

Kommentare

Autor Michael Martin in Neuenrade
Autor Michael Martin liest am 11. November in der Neuenrader Altstadt. © Koll

„Sauerländer sind einfach die Besten – vom lieben Gott nach seinem Ebenbild erschaffen aus Mutter Erde und Vater Durst“, sagt Michael Martin.

Neuenrade - Der Autor muss es wissen, ist er doch selbst ein waschechter Sauerländer. Er ist geboren in Werdohl und wohnhaft in Neuenrade. Martin hat sie studiert, diese Sauerländer. Am Freitag, 11. November, 19.30 Uhr, möchte er einen Einblick in diese Spezies geben – bei einer Lesung in der Gaststätte Zur Linde in der Neuenrader Altstadt.

Sauerländer - das Mett in der Wurst

Martin ist davon überzeugt: „Sauerländer sind die Krönung vonner Schöpfung, das Gelbe von zwei bis drei Eiern, das Mett in der Wurst. Und dazu noch die klügsten, die schönsten, die härtesten und die bescheidensten Menschen der Welt, vor allem der westfälischen Hemisphäre.“ Michael Martin wird am 11. November auch aus seinem neuen Buch „Sauerländer. Besser geht’s nicht“ lesen.

Der Autor wird dann erklären, „woher die Eingeborenen der tausend Berge stammen, was sie bewegt, wie sie leben, wie sie lieben, wie sie quasseln, fuckeln und Feste feiern, auch wenn es gerade mal wieder volle Kanne am Plästern zugange ist“, verspricht die Ankündigung der Lesung.

Forum Neuenrade lädt ein

Veranstaltet wird der Abend vom Forum Neuenrade – Abteilung Literatur und Kleinkunst. „Wir begründen mit dieser Lesung eine neue Veranstaltungsform namens ,Neuenrader Thekenkultur’“, erklärt Abteilungsleiterin Elke Dickehage-Wette. „Unser Wunsch ist, mit Kneipen als Veranstaltungsorte ein Publikum zu gewinnen, welches möglicherweise nicht in den Kaisergarten oder in die Villa am Wall kommt.“

Abgerundet wird der Leseabend mit zwei Kurzgeschichten aus Michael Martins Buch „Willze machen? Isso.“ Die Werke des Autors können am 11. November auch vor Ort an der Dritten Straße erworben werden.

„In loser Folge wird es im kommenden Jahr weiter gehen mit der ,Neuenrader Thekenkultur’“, erklärt Dickehage-Wette, wobei sie sich noch nicht in die Karten schauen lässt, welche Künstler sie präsentieren möchte. „Wer aber noch auftreten möchte, oder einen Vorschlag hat, wen wir verpflichten könnten, ist herzlich willkommen, sich bei uns zu melden“, ruft sie auf. Kontaktdaten finden sich auf der Internetseite des Forums Neuenrade.

Eintrittskarten

Tickets zur Lesung von Michael Martin gibt es im Vorverkauf für fünf Euro an der Bürgerrezeption der Stadt Neuenrade sowie gegebenenfalls für sechs Euro an der Abendkasse. Einlass in die Gaststätte Zur Linde wird am 11. November ab 18.30 Uhr sein.

Auch interessant

Kommentare