Aufbruchstimmung lockt

Neuenrade -   Es herrscht durchaus gute Stimmung unter Neuenrades Geschäftsleuten. Und es gibt Menschen, die ihre wirtschaftliche Existenz oder zumindest zu einem erheblichen Anteil mit der Entwicklung Neuenrades verknüpfen.

Von Peter von der Beck

 Sie setzen ihre Hoffnung auf den Standort und sind optimistisch. Dazu gehören Anke Adler oder das Duo Sabine Gappel und Andrea Schytrumpf, welches in der Eulengasse ein Café eröffnen wird, genauso wie Christiane Frauendorf, die mit zusätzlichem Programm zur Ersten Straße zieht.

Jetzt hat sich wieder jemand vom Standort Neuenrade überzeugen lassen. Ab Dienstag, 30. Juli, bietet das Familienunternehmen Dirks (in 3. Generation, seit 57 Jahren) aus Menden im völlig neu gestalteten Ladenlokal an der Ersten Straße 26 alle Dienstleistungen im Bereich Hörgeräte und Hörsysteme an. Dabei setzt der Hörgeräteakustikermeister Alexander Dirks bewusst auf die Hönnestadt und ist von Neuenrade überzeugt: „Die Aufbruchstimmung innerhalb der Stadt und die Menschen, die an einem Strang ziehen haben mich spontan begeistert. Deshalb ist der Standort Neuenrade für uns auch eine echte Herausforderung.“ Offizielle Eröffnung des Hörcenter Dirks ist am 13. September, doch schon ab kommenden Dienstag hat das Geschäft geöffnet.

Wie gesagt, auch bei Christiane Frauendorf, die mit „zu hause leben“ in den ehemaligen Geschäftsräumen der Gertrudenapotheke an der Ersten Straße umzieht, tut sich noch mehr. Sie zieht eben nicht nur um, sondern erweitert auch ihr Angebot. Die Renovierung und Umgestaltung der „Gertrudenapotheke“ ist dabei in vollem Gange, sagt Frauendorf. Um aus einer Apotheke ein Geschäft für Wohnaccessoires, Interieur und Geschenke zu machen, müsse man eine gehörige Portion Kreativität investieren. Schon jetzt würden die Kunden laufend fragen, wie denn das Geschäft wohl aussehen wird und wann es denn losgehe. Die Neueröffnung ist am Montag, 2. September, ab 9 Uhr. Bis dahin läuft das Geschäft an der Eulengasse ganz normal weiter. Am neuen Standort allerdings wird es eine Sortimentserweiterung speziell für Frauen geben: „Es wird eine ganz besondere Mode mit dazu kommen“.

Auch Frauendorf hält ihren Umzug für die korrekte Entscheidung. Ohnehin präge „Rotation“ im Augenblick das Geschäftsleben. Es herrsche Aufbruchstimmung.

Auch die beiden angehenden Café-Betreiberinnen sind schon in den hinteren Räumen mit ersten Umbauten befasst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare