1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Auch der Supermarkt muss schließen: B229 wird voll gesperrt

Erstellt:

Von: Peter von der Beck

Kommentare

Die Ortsdurchfahrt Neuenrade wird gesperrt.
Die Ortsdurchfahrt Neuenrade wird gesperrt. © Volker Griese

Die Bundesstraße 229 wird in Neuenrade an zwei Wochenenden voll für den Verkehr gesperrt. Auch der Aldi, der direkt an der Straße liegt, muss zeitweise schließen.

Neuenrade – Grund für die Sperrung der B229 ist die Erneuerung der Fahrbahn. Betroffen ist der Bereich zwischen dem Kreisverkehr Landwehr/Neue Mühle und der Einmündung Mühlendorf. Das teilt die Stadt Neuenrade mit.

Die erste Sperrung der B229 beginnt am Freitag, 23. September, um 18 Uhr. Sie wird am Montag, 26. September, um 4.30 Uhr aufgehoben. Ein weiteres Mal wird die Straße von Freitag, 30. September, um 18 Uhr bis Montag, 3. Oktober, um 4.30 Uhr gesperrt.

Der Aldi-Markt an der Bahnhofstraße (B 229) schließt daher am 23. September bereits um 17 Uhr und bleibt am 24. September geschlossen. Am zweiten Vollsperrungswochenende ist der Aldi allerdings vom Kreisverkehr aus erreichbar, heißt es von der Stadt Neuenrade.

Die Arbeiten werden bewusst an den Wochenenden in einer verkehrsärmeren Zeit durchgeführt. Die Umleitungsstrecken sind ab Balve und Werdohl ausgeschildert. Für den Schwerverkehr wurde eine weiträumige Umleitungsstrecke über Werdohl und Plettenberg (B236), Rönkhausen, Lenscheid und Allendorf (L687), Amecke und Langenholthausen (L686) sowie Küntrop (B229) ausgeschildert.

Für Lkw besteht die letzte Wendemöglichkeit aus Richtung Küntrop kommend im Kreisverkehr Landwehr/Neue Mühle (Feuerwehrhaus). Lkw, die aus Richtung Werdohl kommen können an der Wilhelmshöhe wenden.

Auch interessant

Kommentare