Arbeitsbeginn in Neuenrade

+
Dietmar Neuhaus (links) mit Ordnungsamtsleiterin Sabine Rogoli und Thomas Voit aus Werdohl.

NEUENRADE -  Seinen ersten Arbeitstag nutzte der neue Bezirksbeamte Dietmar Neuhaus um sich bei seinen zukünftigen Arbeitskollegen in der Neuenrader Stadtverwaltung vorzustellen. Sabine Rogoli, Leiterin des Neuenrader Ordnungsamtes, übergab ihm gleich einen gut gefüllten Umschlag mit Informationen rund um die Stadt Neuenrade. „Das sind Stadtpläne, Informationen zu lokalen Anordnungen und Plaketten“, erklärt sie.

„Ich habe bereits vier Wochen in Neuenrade als Bezirksbeamter hospitiert“, sagt der neue Beamte. „Jetzt muss ich mich aber erstmal einarbeiten und mich bei meinen lokalen Ansprechpartnern vorstellen“, so Neuhaus weiter.

Dietmar Neuhaus ist 49 Jahre und wohnt in Sundern-Stockum. 1980 begann er seine Laufbahn bei der Polizei. Als Polizeihauptkommissar arbeitete er in den vergangenen 13 Jahren in der Einsatzleitstelle in Iserlohn.

Der 49-Jährige ist verheiratet und hat zwei beinahe erwachsene Töchter. „Ich habe ein Haus in Sundern, in dem ich mit meiner Familie wohne“, erklärt der Polizist, daher werde er auch nicht nach Neuenrade ziehen.

Für Anfragen der Bürger plant er zunächst Sprechzeiten von 7 bis 15.30 Uhr. „Wenn sich das etwas eingespielt hat, werde ich aber auch während des Spätdienstes Sprechzeiten bieten“, so Neuhaus. In diesen Zeiten wird er über die Telefonnummer 0 23 92 / 6 1 000 und in seinem Büro im Rathaus zu erreichen sein. Zu den übrigen Zeiten sind die Polizisten der Wache in Werdohl Ansprechpartner.

Seinen ersten Auftrag in Neuenrade bekommt der Polizeihauptkommissar sofort vor Ort. Ein Gerichtsvollzieher bittet um Amtshilfe für einen Hausbesuch.

Von Sebastian Berndt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare