Mühlendorf ab Donnerstag für Autos gesperrt

Neuenrade - Wegen des geplanten Austauschs der Ampelanlage an der Kreuzung B229/Mühlendorf/Lange Gasse durch den Landesbetrieb Straßenbau NRW wird ab Donnerstag die Straße Mühlendorf ab der Zufahrt an der Bundesstraße gesperrt. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Der Umleitungsverkehr werde über die Poststraße geleitet. Der Lkw- und Busverkehr soll weiter über das Mühlendorf – durch die Baustelle – abgewickelt werden. Für die Fußgänger an der Ersten Straße wird eine provisorische Fußgängerampel eingerichtet. Da während der Bauzeit an der Poststraße absolutes Halteverbot herrscht, werden Teile der Stellplätze Hinterm Wall vor der Grundschule aus der Zeitbeschränkung herausgenommen. Die Dauer der Maßnahme beträgt voraussichtlich fünf Wochen.

Die Ampel soll mit der Anlage an der B229 in Höhe des ehemaligen Aldi-Marktes und der noch zu erneuernden Anlage an der Kreuzung B229/Poststraße/Dahler Straße koordiniert werden. Alle drei Anlagen würden zukünftig mit stromsparender LED-Technik ausgestattet. Insgesamt investiere der Bund rund 225 000 Euro in die Erneuerung der drei Anlagen.

Die Märkische Verkehrsgesellschaft teilt mit, dass die Haltestelle Neuenrade Mitte in Fahrtrichtung Werdohl um etwa 40 Meter in Fahrtrichtung Werdohl verlegt wird.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare