Amelie und Oliver regieren im Borketal

Oliver Levermann und Amelie Jatta.

NEUENRADE ▪ Die zehnjährige Amelie Jatta ist Kinderschützenkönigin in Blintrop. Sie warf die letzte Glühbirne an der Vogelstange kaputt. 45 spannende Minuten und 25 zerbrochene Birnen waren dem finalen Treffer vorausgegangen; insgesamt nahmen zehn Kinder an dem Wettbewerb teil. Gemeinsam mit Oliver Levermann, elf Jahre und vor drei Jahren selbst einmal König gewesen, regiert Amelie nun für ein Jahr das gesamte Borketal.

Bereits nach den ersten Würfen hatte sich die 10-Jährige einen Namen als gute Werferin gemacht: Ein kleiner Fanclub skandierte den Namen seiner Favoritin – wenn nicht gerade Paulina an der Reihe war. Doch das sah Amelie sportlich, sie freute sich über ihren verdienten Sieg. Wenn sie auch aktuell Kinderkönigin ist, bleibt ein Fortbestehen dieser Veranstaltung unklar. Denn die Veranstalter machen das Fest nicht mehr weiter, wie Pressesprecher Michael Schwartpaul erläuterte. „Die kleinen Strolche“ nennt sich der 21-köpfige Arbeitskreis, der zehn Jahre lang Blintrops Highlight organisierte.

Doch die Strolche wollen nun aufhören und die Nachfolge ist bislang ungeklärt. Dabei steigt die Beliebtheit des Kinderschützenfestes: Es kommen immer mehr Leute. So zog Schwartpaul über die traditionelle Party am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt ein kurzes, aber positives Fazit: „Es war kalt, aber Superstimmung.“ Diese begleitete auch den Umzug am Donnerstagnachmittag, ebenso wie die Schützenbruderschaft Affeln. Bei strahlendem Sonnenschein schlossen sich viele Gäste dem Festumzug an, auch die Kinder ließen dafür das bunte Treiben hinter sich. Natürlich nur kurz – denn alle wollten in die Hüpfburg, ein Ballontier von Stilou dem Zauberclown oder eine Runde auf einem Pony reiten. Bei der Unterhaltung haben sich die Veranstalter selbst übertroffen, denn auch Kinderschminken, Basteln oder ein Lebendkicker rundeten die beiden Festtage ab. Für Musik sorgte ein Teil des Musikvereins Altenaffeln. An der Stimmung konnte man erkennen: Die Schützenfestsaison ist eingeläutet. ▪ anke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare