Verkaufswagen im Dorf

Altenaffelner profitieren von neuem Angebot

+
Bernadette Behme kommt mit ihrem Verkaufswagen jetzt an jedem Montag und Samstag nach Altenaffeln.

Altenaffeln – Brot und Kuchen, Butter, Marmelade, Wurst und mehr für den Frühstückstisch, sowie auf Bestellung auch Torten: Der Verkaufswagen von Bernadette Behme ist gut sortiert.

Dass freut die Altenaffelner, die jetzt zwei Mal wöchentlich bei Behme einkaufen können. 

Ortsvorsteher Frank Voß hat sich für diese Einkaufsmöglichkeit eingesetzt. Bereits Anfang des Jahres habe er Bernadette Behme gefragt, ob sie bereit wäre, regelmäßig mit ihrem Verkaufswagen im Dorf Halt zu machen. „Damals wusste noch niemand, dass es einen Nachfolger im Affelner Dorfladen Schirp geben wird“, unterstreicht Voß. Doch auch so sei der Verkaufswagen eine Bereicherung und eine gute Ergänzung zum Angebot der Bäckerei Tillmann, die jetzt eine Filiale in der ehemaligen Landbäckerei Schirp im benachbarten Affeln betreibt: „Besonders die älteren Menschen aus unserem Dorf, die nicht mehr mobil sind, profitieren davon“, stellt Voß fest. 

Behme im Ort keine Unbekannte

Bernadette Behme ist im Ort keine Unbekannte: Die gebürtige Altenaffelnerin betreibt eine Bäckerei im benachbarten Sundern-Hagen, tourt mit ihrem Verkaufswagen durchs Sauerland und war auch schon auf dem Neuenrader Wochenmarkt anzutreffen. Dort vertrat Behme einen Händler, der aus Krankheitsgründen vorübergehend nicht vor Ort sein konnte. „Ich komme natürlich gerne nach Altenaffeln, und die Kunden kommen gerne zu mir“, freut sich Bernadette Behme, die jeweils im Dorf umherfährt, sich mit einer Schelle in ihrem Fahrzeug bemerkbar macht und dann bei Bedarf anhält. 

Jeweils mittwochs und samstags, ab 11 Uhr bis etwa 13 Uhr, ist der Verkaufswagen in Altenaffeln unterwegs. Vorbestellungen nimmt Bernadette Behme auch telefonisch entgegen. Sie unter Tel. 0170/2311627 erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare