Grundschuljubiläum wird groß gefeiert

Die Kinder präsentieren die Angebote für die Projektwoche, die im rahmen des Schulfestes vorgestellt werden. - Foto: Michels

Altenaffeln - Es ist tatsächlich schon 50 Jahre her, seitdem die „Neue Schule in Altenaffeln“ eröffnet wurde. In den 60er Jahren sollte wieder ein gutes schulisches Angebot vor Ort ermöglicht werden und daher entschlossen sich die damaligen Verantwortlichen zu diesem Schritt.

Dieses Jubiläum soll nun gebührend gefeiert werden und aus diesem Anlass führt die Grundschule in Altenaffeln mit allen Kindern eine Projektwoche durch. Dank der starke Mithilfe und Unterstützung der Lehrer und der Eltern ist man nun in der Lage elf verschiedene Lernangebote und Projekte anzubieten. Natürlich spielen dabei die 60er Jahre eine Rolle: In dieses Jahrzehnt gehören vor allem die Beatles und die Sketche von Heinz Ehrhardt, die einstudiert werden sollen. Aber auch Seifenkisten und Puppenhäuser werden gebaut, Tänze wie Wiggle Twist, eine Modenschau und ein Sockentheater werden präsentiert. Die Kinder lernen Handarbeiten und wie in den 60ern gekocht und gebacken wurde. Es gibt also viel zu entdecken und erkunden auf der Reise durch die Zeit. Den Höhepunkt der Projektwoche stellt das Schulfest am Samstag den 28. Juni statt. An diesem Tag soll der 50. Geburtstag der Schule ausgiebig gefeiert werden und dazu wird eingeladen. Beginn ist ab 10.30 Uhr, und die offizielle Eröffnung ist dann um 11 Uhr. Anschließend präsenteiren Schüler und Lehrer im Schulgebäude die Ergebnisse der Projektwoche. Das geschieht in Form von kleinen Ausstellungen und Aufführungen der einstudierten Tänze und Theaterstücke.

Eingeladen sind auch ehemalige Lehrer und Schüler, Großeltern und Eltern.

Da die Grundschule eine Foto-Ausstellung plant, werden noch einige Fotografien aus den vergangenen 50 Jahren benötigt. Wer diese gerne zur Verfügung stellen möchte, egal ob in digitaler Form oder als Kopie, der darf sich gerne melden unter Tel. 02 39 4 / 32 3. - Von Andrea Michels

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare