Aktionstag des FiF: Frisieren für die gute Sache

Frisiert wurde in der „Beauty-Launch“ des Philipp-Neri-Hauses natürlich mit guter Laune. -  Foto: von der Beck

Neuenrade - Bis 18 Uhr für andere da sein, sein berufliches Können zur Verfügung stellen und der guten Sache dienen. Das wollen die Anbieter des FiF-Aktionstages aber auch die Kundschaft. FiF heißt Forum impulsgebender Frisöre und das Neuenrader Mitglied Gudrun Frank hatte am Montag ein spezielles Angebot im Philipp-Neri-Haus.

Und das hieß nicht nur Haare schneiden gegen Spende. Gudrun Frank hatte auch Mitstreiterinnen, wie Iris Mauer, Veronika Budde aus Balve oder Kirsten Tölle-Neuhaus von der Naturheilpraxis. Doch auch der Eine-Welt-Laden aus Neuenrade war mit einer Auswahl seiner Produkte, die von Cordula Weier und Silvia Rohe präsentiert wurde, vertreten.

Gut zu tun hatten die Frauen am Montag. Mittags hatten sich schon ein gutes Dutzend Kundinnen die Haare frisieren lassen und auch Kirsten Tölle-Neuhaus hatte ihre ersten Einsätze massierte Hände, kümmerte sich um Augenbrauen oder auch das Make-up, wenn gewünscht.

So verwandelte sich der Flurbereich des Philipp-Neri-Hauses sozusagen in eine Beauty-Launch: Gedämpfte Unterhaltung, das Gebläse des Föhns vermischte sich mit Scherengeklapper und Entspannungsmusik zu einer speziellen Wohlfühl-Atmosphäre. Die Wartezeit verkürzten sich die Kundinnen mit einer Tasse Kaffee oder gespendetem Kuchen, den nette Menschen, welche die Aktion gut finden, zur Verfügung gestellt hatten.

Initiatorin Gudrun Frank freute sich, dass die Aktion mittlerweile einen recht großen Bekanntheitsgrad erreicht hat und entsprechend Hilfe und Zuspruch erfährt. Außerdem freute sie sich, dass sie gleichzeitig mit 20 anderen FiF-Frisören aktiv war. Sie initiiere den Aktionstag zugunsten Bedürftiger auch aus Dankbarkeit. Aus Dankbarkeit, dass es ihr gut gehe.

Eine Kundin hatte von der Aktion in der Zeitung erfahren und war gezielt gekommen, um sich ihre Haare der guten Sache zuliebe machen zu lassen. Sonst geht sie eben zu ihrer Stammfrisörin. „Das machst Du mal für den guten Zweck“, betonte sie. Die gute Sache hatte auch eine weitere Kundin im Sinn, die in Lüdenscheid zuhause ist, aber eben über Gudrun Frank von dem Aktionstag wusste.

Wie gesagt: Für das Frisieren und oder Pflegen spendete die Kundschaft. Das Geld kommt der Werdohler Tafel zugute.

Von Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare