Mit Sponsor Heiko Zahn von Firma Kracht

Aktion des Stadtmarketings: Stoffbeutel gegen zu viel Plastik

+
Verteilten Einkaufsbeutel aus Stoff: Sandra Horny, Antonius Wiesemann und Heiko Zahn.

Neuenrade - Stoffbeutel mit einem Aufdruck von Neuenrader Begriffen von „Quitmannsturm“ bis hin zu „Oma Hertha“ verteilten am Dienstag auf dem Wochenmarkt Stadtmarketing-Geschäftsführerin Sandra Horny, Bürgermeister Antonius Wiesemann und Sponsor Heiko Zahn von der Werdohler Firma Kracht. Die umweltfreundlichen Einkaufstaschen fanden reißenden Absatz.

Wiesemann freute sich, „dass wir mit diesen wunderschönen Taschen ein Zeichen setzen können gegen zu viel Plastik und Kunststoff“. Horny pflichtete ihm bei und hob hervor, „dass dies nun aber nur ein erster Schritt in diese Richtung sein wird, den wir gehen“. 

Und Sponsor Zahn erläuterte, „dass wir in unserer Firma nach Iso 14001 zertifiziert sind“. Im Zuge dieses Umwelt-Audits werde „alle zwei Jahre unser Ressourcenverbrauch, unser Energieeinsatz sowie unsere Bemühungen in Bezug auf Müllvermeidung neu bewertet“.

Folglich sei es für ihn als Neuenrader Bürger eine Selbstverständlichkeit, sich an dieser Aktion zu beteiligen. „Und wenn die 500 Beutel alle weg sind“, sagte er in Richtung Horny, „gönnen Sie mir nur ein Wort - und wir lassen neue machen.“ 

Das könnte in der Tat schon bald notwendig werden, denn am Samstag, 7. September, verteilt Horny weitere dieser kostenlosen Einkaufstaschen vor dem Lidl-Markt – und zwar zwischen 10.30 und 12 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare