Sport machen für den guten Zweck

Aktion move for good des SV Affeln

+
Trainer Dirk Ritus war aus Dortmund in die Mehrzweckhalle gekommen und bot mehrere Sport-Kurse für die Besucher an.

Affeln - Frieren mussten die 70 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die für die Veranstaltung move for good nach Affeln gekommen waren, trotz Schnee und Kälte am Samstag nicht. Denn die Trainer, die zugunsten der Aktion Lichtblicke diverse Kurse zur sportlichen Beteiligung anboten, heizten den Gästen in der Mehrzweckhalle so richtig ein.

Zum fünften Mal bereits konnten Interessierte für einen guten Zweck sporteln. Das Angebot, das die Verantwortlichen der Gymnastikabteilung des SV Affeln auf die Beine gestellt hatten, war vielseitig und abwechslungsreich. 

Ab 13 Uhr begann die gesamte Aktion mit einem Zumba-Kurs. Bei den rhythmischen Tanzbewegungen kamen die ersten Teilnehmer bereits ins Schwitzen. 

Saltos und Flick-Flacks

Im Anschluss daran gab es eine Vorführung aus dem Bereich Parcour von der Gruppe FreeMotion. Die drei jungen Männer und eine junge Frau boten einige aufregende Minuten in denen sie durch die Luft sprangen und flogen. Mit Saltos und Flick-Flacks konnten die vier Sportler das Publikum begeistern. 

Danach ging es sportlich weiter mit Trainer Dirk Ritus, der extra aus Dortmund angereist war. In den vergangen Jahren hatte er bereits mehrfach Kurse angeboten. So am Samstag auch Tai-Bo. Mit Kicken und Boxen kamen auch hier Jung und Alt ins Schwitzen. 

Auch beim Power-Stretch zeigte Ritus wie vielseitig sein Angebot ist. Die Anwesenden machten alle begeistert mit. Monika Batuscha, Organisatorin von move for good, bot Aerobic und Faszien-Pilates an. Wer zwischendurch pausieren und neue Kraft tanken wollte, der konnte sich an Smoothies und kleinen gesunden Snacks wie Rohkost oder Müsli bedienen und stärken. 

Die Apotheke aus Neuenrade hatte einen Wellness-Check angeboten. Wer mochte konnte sich Blutdruck und Blutzucker messen lassen und somit sichergehen dass alle Werte im grünen Bereich sind. Die Mitarbeiter der  Physiotherapie-Praxis Stefanie Horn sorgten unterdessen während der Pausen für das körperliche Wohl indem sie Massagen anboten. 

Musikalische Begleitung

Für die Musik während der kompletten Veranstaltung sorgte Marcel Werny mit seiner „Eventbude“ aus Affeln. Wie bereits in den vergangenen Jahren war die Aktion ein Erfolg. 665 Euro wurden „erschwitzt“. Hinzu kommen noch 250 Euro, die von der Volksbank gespendet werden. 

Die kompletten Einnahmen werden an die Aktion Lichtblicke gespendet. Ein großer Dank gelte allen Spendern, die gemeinsam mit den Trainern und Organisatoren für einen Guten Zweck geschwitzt haben, betonen die Verantwortlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare